Was hilft wenn jemand mit Multiple Sklerose einen Anfall hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, der Schub kommt nicht schlagartig, sondern allmählich. Mein Mann hat MS, daher weiss ich das. Es ist auch nur dann ein richtiger Schub, wenn die Beschwerden länger als 24 Stunden andauern. Wenn man Glück hat, geht der Schub dann im Krankenhaus mit Hilfe von Kortison-Infusionen und Krankengymnastik langsam wieder weg. Und wenn man Pech hat, gehen die Beschwerden gar nicht mehr weg und es bleibt eine Behinderung zurück. Allerdings können die Schübe auch völlig unterschiedlicher Art und unterschiedlicher Intensität sein: Sehstörungen, schwere Beine oder Arme, Gefühls-Taubheit in Fingern, ... bis hin zu starken Muskelspasmen. Wenn dein Spieler sich also VOR einem Spiel fit fühlt, dann wird es ihm auch noch WÄHREND des Spiels gut gehen!!! (Fussball, oder was???) Und wenn dein Spieler ein MS-Neuling ist und er sich ein Interferon oder ähnliches spritzt, dann hat er gute Chancen, dass zwischen zwei Schüben viele viele "gesunde" Jahre liegen! Wahrscheinlich wird es ihm in dieser Zeit gut tun, wenn er einfach weiterhin sportlich aktiv sein kann und von seinem Umfeld ganz normal - und nicht wie ein Schwerkranker - behandelt wird.

Hallo, ich nehme mal an das es sich bei ihrem Spieler um einen Mannschaftssportler, zB Fussball handelt. Multiple Sklerose ist eine chronische, langsam voranschreitende neurologische Erkrankung, die manchmal von akuten Schüben begleitet wird. Hierunter darf man sich keinen "Anfall" vorstellen. Symptome sind vielmehr Sehstörungen, Bewegungsstörungen und auch Gefühlsstörungen. Die Ausprägung der neurologischen Symptome kann sehr vielfältig sein. Diese Symptome treten auch im akuten Schub eher selten aus heiterem Himmel auf. Ein MS Patient kann am ehesten selbst entscheiden, ob er spielen kann oder nicht. Im akuten Schub hilft am besten der Universal-Entzündungshemmer Kortison. Das ein MS Patient während körperlicher Belastung, also zB während eines Fussballspiels, bewusstlos zusammenbricht ist eher ausgeschlossen.

Was möchtest Du wissen?