Was hilft, wenn die Katze nicht aufs Klo geht oder was sind Gründe dafür?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Luna ist nicht sterilisiert oder kastriert.

Kastrieren wird ziemlich sicher schon die Lösung sein.

Zudem muss die Klosituation katzengerecht gestaltet werden: Man sollte mindestens ein Klo mehr, als Katzen im Haushalt leben, anbieten, da Katzen Kot und Urin bevorzugt getrennt absetzen und zudem nicht gerne in die Hinterlassenschaften einer anderen Katze machen.

Deine Eltern bräuchten also drei Klos. Die Klos dürfen nicht nebeneinander stehen da sie sonst von den Katzen als ein einzelnes wahrgenommen habe, sollten bevorzugt keine Haube haben und an Orten stehen, an denen nicht ständig jemand vorbei rennt.

Die Stellen, an denen die Katze bisher gepinkelt hat, müssen mit einem Enzymreiniger von Geruchsspuren befreit werden

Danke schön. Ich weise die darauf hin. Aber mal eine Frage: Kötteln die auch daneben dann? Also die macht das wohl. Mein Kater hat bevor er kastriert wurde nur gepinkelt aber nicht groß gemacht. Sie hingegen schon

0
@Naschkatze91

Kot wird zwar auch zum Reviermarkieren verwendet, aber eher selten.

Daher bitte unbedingt die Katzenklosituation tiergerecht anpassen. W

ir selbst haben z. B. für zwei Katzen fünf Klos In den Klos sind drei verschiedene Streusorten im Einsatz (immer dieselbe Streusorte im selben Klo) und zwei der Klos haben Hauben, allerdings keine Klappe.

Unsere Katzen benutzen alle fünf Klos einigermaßen gleichmäßig, aber viele Katzen haben Probleme mit Haubenklos oder haben Vorlieben oder Abneigungen gegen bestimmte Streusorten.

0

Bei Deinen Eltern sollten beide Katzen kastriert sein, bzw. werden.

Dann sollten bei 2 Katzen mindestens 3 Katzenklos aufgestellt werden.

Normalerweise vergraben Katzen ihre Geschäfte, wenn also eine der Katzen ihre grossen Geschäfte einfach irgendwo ablegt, so ist das meist Dominanzgebaren, das mit der Kastra sehr wahrscheinlich aufhören wird.

Alle bepinkelten oder bekoteten Stellen sollten entweder mit einem Enzymreiniger  gegen Katzenurin, der auch gegen Kotgeruch ist, gründlich gereinigt werden, oder man benutzt ein Anti-Urin-Spray aus der Tierhandung und versprüht das vor oder nach einer gründlichen Reinigung, d.h. wie auf der Flasche beschrieben.

Katzen machen oder markieren immer da, wo sie sich riechen können.

Deine Eltern sollten die Katze auch nicht schimpfen oder bestrafen, denn die Katze wird das nicht verstehen.

Ich glaube aber, mit 3 Katzenklos, sowie der Kastra beider Katzen, falls sie das nicht sind, wird sich das Problem von selbst erledigen.

 

Hi,

Wir haben ein Wohlfühlspray ins Klo gesprüht http://www.feliway.com/de/ darauf wurde es besser. 

Wir haben nicht mehr Klos als Katzen, eher weniger. 

Katzen sind manchmal schwierig. Vielleicht gefällt ihr das Katzenklo nicht, oder das Streu, oder jemand wird "bestraft". Wenn ihr heraus findet was sie stört müsst ihr die Ursache beseitigen. Problem ist, dass sie das mittlerweile schon so lang macht, dass sie eventuell das ursprüngliche Problem schon vergessen hat und das Verhalten zur Gewohnheit wurde. 

Sprecht mit eurem Tierarzt. Die haben oft gute Ideen und kennen das Tier ja schon

Was möchtest Du wissen?