Was hilft schnell gehen Ohrenschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hast du Nasentropfen daheim? Falls ja, dann nimm die, das schwillt wenigstens den Nasen-Rachenraum ab und so kann auch der Gehörgang besser belüftet werden.

So wie du deine Schmerzen beschreibst, könnte es eine Mittelohrentzündung sein. Hast du Zwiebeln da? Ich habs noch nie selbst ausprobiert, aber schon öfter gelesen, dass manche die Zwiebeln dünsten und die warmen Zwiebeln in ein sauberes Tuch schlagen und das dann auf das Ohr halten.

Vielleicht ist hier noch jemand unterwegs, der dir das genauer beschreiben kann oder du googelst nach der richtigen Anwendung mit den Zwiebeln.

Ansonsten geh morgen zum Arzt, vielleicht vor dem Vortrag? Oder wenigstens in eine Apotheke und beschreibe deine Beschwerden, vielleicht haben die was passendes homöopathisches, wenn du kein Arzt-Rezept vorher besorgen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von relief
30.11.2016, 20:05

nein ich hab weder nasenspray noch Zwiebel und ich kam hier nicht weg erst recht nicht morgens

0
Kommentar von relief
30.11.2016, 20:13

Nein Internat und ich habe nichts

0
Kommentar von relief
30.11.2016, 20:18

Ach das ist den Betreuern egal die sagen dann nur ich soll mich ins Bett legen

0

Wenn du offen für psychosomatische Hintergründe bist, könnte ich dir mal raussuchen, welche Hintergründe hinter "Ohrenschmerzen" stecken und ob es Affirmationen gibt, die du dir während einer Entspannung sagen kannst. Manchmal hilft das. Aber da das Arbeit für mich ist, frag ich erstmal, ob du das überhaupt möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von relief
30.11.2016, 20:17

also grundsätzlich wäre ich ja offen für sowas, da ich auch psychische Probleme habe aber für mich ist es ganz klar dass die OHRENSCHMERZEN mir der ERKÄLTUNG zusammenhängen und es fühlt sich auch genau an wie als ich mal eine Mittelohrentzündung hatte. psychisch hat das nur die Verbindung dass ich in der letzten Woche nur 2 Stunden geschlafen habe und extrem unter Stress stehe weil es so viel für die schule zutun ist und dadurch ist mein Immunsystem auch geschwächt was mich anfälliger für genau das macht, was gerade übrigens auch hier rumgeht

0
Kommentar von relief
30.11.2016, 21:10

ja was kann ich dafür

0
Kommentar von relief
30.11.2016, 21:14

und im übrigen was soll das überhaupt zweit total unterschiedliche und wiedersprüchige Antworten zu geben.

0

Mach etwas Speise- oder Babyöl heiß, tauche darin Watte ein und stecke die Watte - so heiß, wie Du verträgst - ins Ohr. Hat mir immer geholfen. Und meinem Sohn habe ich damit eine Mittelohrvereiterung erspart.

Wenn es nicht hilft, solltest Du morgen zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von relief
30.11.2016, 19:57

ich habe kein Öl hier. nehme sonst immer ne Zwiebel aber hab ich auch nicht also ich hab wirklich gar nichts

0
Kommentar von relief
30.11.2016, 20:02

Nee ich kam hier nicht weg

0
Kommentar von relief
30.11.2016, 20:07

nein ich habe nichts was ist denn daran so schwer zu verstehen

0
Kommentar von relief
30.11.2016, 20:18

geht auch nicht

0

Eine halbe Zwiebel kleinhacken, in eine alte Socke packen und diese zubinden und mit einem Stirmband auf dem Ohr platzieren. So kann das Ganze dann auch in der Nacht nicht verrutschen.

Bei mir hilft das meistens schon nach etwa einer halben Stunde, da die ätherischen Öle der Zwiebel abschwellend wirken und den Druck aus dem Ohr nehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leg dir eine halbe Zwiebel über Nacht aufs Ohr, hör sich komisch an aber bringt wirklich was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?