Was hilft morgens beim aufstehen/besser rauskommen vom Bett?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  • Thermoskanne Kaffee, die Du am Vorabend bereits vorbereitest, ans Bett stellen. Wenn der Wecker klingelt erst mal 'nen Schluck Kaffee im Bett trinken. Das bringt schon mal den Kreislauf etwas auf Trapp.
  • Danach direkt unter die Dusche kalt - warm - kalt. Hiernach ist man spätestens richtig wach :)
  • Gut ausreichend frühstücken, damit man zu Kräften kommt - dabei Nachrichten oder etwas, was man gerne guckt im TV sehen. Dies führt auch dazu, dass man es liebt aufzustehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Radiowecker mit Musik
  • Morgens überlegen, worauf man sich an dem Tag freut
  • Kaffeeduft
  • Duschen
  • Leckeres Frühstück
  • Sich für den Feierabend etwas vornehmen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich wirst Du die Antwort blöd finden, aber: Früher ins Bett gehen. Wenn ich ausgeschlafen bin, steh ich immer automatisch auf, egal ob ich frei habe oder in die Arbeit muss :D

Das klingt natürlich einfach, aber genau das ist es auch. Ich bin früher extrem schlecht rausgekommen. Seitdem ich unter der Woche um 22 Uhr im Bett liege, ist das Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

etwas Mathematik

in einer Nacht hat man verschiedene Schlafzyklen
die erste dauert 2,5 alle weiteren 1,5 Stunden.
Wenn du nun dann aufwachst wenn gerade ein Zyklus vorbei ist biste dan ganzen Tag ausgeruht.

Nun zur Rechnung.
Wenn du um 6:00 Uhr aufstehen musst kannste entweder um 3:30 Uhr oder 2:00 uhr oder 12:30 Uhr oder eben 11:00 Uhr oder noch früher ins Bett gehen.

Probiere es einfach aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das nicht. Wecker klingelt, aufstehen, duschen, Frühstück, ins Auto, fertig. Wenn einem die Arbeit gefällt klappt das ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich schau mir diese Videos an und dann hab ich schonmal gute Laune - weil diese Typen.....ich brauch nur daran  zu denken und schon muss ich grinsen.....insofern optimal für einen guten Tagesanfang :

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit du morgends aus dem Bett kommst, kannst du ja den Wecker etwas weiter vom Bett entfernt stellen, so dass du aufstehen musst, um ihn auszumachen. Anschließend sind ausgiebiges Strecken und Dehnen sicher hilfreich :)  LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Wecker zwei Stunden früher stellen...^^

Dann wird Deine Schlafphase unterbrochen , Du kannst Dich aber trotzdem genüsslich noch zwei Stunden auf die Seite legen.

Beim nächsten Klingeln Deines Weckers bist Du ausgeschlafen.
Bei mir klappt das zumindest. Meistens...^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na einfach aufstehen! Ich steig aus dem Bett, bevor der Wecker klingelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich aus dem Bett rollen und lande mit dem Gesicht zuerst das mache ich immer und bin dann hell wach .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cruses7
11.08.2017, 20:40

hahahahahahaha der war nice man haha sehe ich mit Humor

1
Kommentar von Skorpion1301
11.08.2017, 20:41

das ist gut ;)

1

Was möchtest Du wissen?