Was hilft mehr beim abnehmen ein Apfel oder Vollkornbrot?

6 Antworten

Schneide die eine Scheibe vom Brot runter und leg den Apfel drauf^^ schmeckt besser ;)

Nein so lange du nicht übermäßig viele Äpfel isst is der Zucker nicht so schlimm ,pass aber beim Apfelsaft auf (vor allem beim frisch gepressten) da ist im Verhältnis extrem viel Fruchtzucker drinnen!

Lg

Ich würd niemals Abpfelsaft trinken. Der Apfel einfachso ist ja schon ungesund genug

0
@evelyn971

An Apple a Day kepps the doctor away- Also wenn Äpfel ungesund sind dann war Hitler ein netter Mensch

0
@CaptainMRK

Der ist gesund wegen den Vitaminen und dem Wassergehalt aber da sind ja auch so viele Süßstoffe oderso drinne. Man ist zwar gesund aber trotzdem nicht dünn

0

Beides hilft gleich gut beim abnehmen und ist auch gleich wichtig. Außerdem hält Vollkornbrot sehr lange satt.

Beides essen, weil man beide Arten von Essen braucht. Und viel Sport treiben. 

Ich hab nur ganz bisschen Hunger

1
@evelyn971

So spät noch was essen ist eig nicht so gut, da ist dein Magen die ganze Nacht mit der Verdauung beschäftigt und du kannst schlecht einschlafen sowie durchschlafen. 

0
@CaptainMRK

Ich bin nicht in Deutschland. Bei mir ist es 17:10

0

Kein Erfolg beim Abnehmen und Ernährungstheorien ohne Ende...

Ich habe feststellen müssen, dass ich durch häufigen Sport und gleichzeitig gesunde Ernährung (damit meine ich keine Süßigkeiten, wenig Zucker, keine Sachen wie Chips, Pommes, etc. sondern hauptsächlich Obst, Gemüse, Milchprodukte, Fisch und Fleisch und ab und zu Reis und Nudeln) nicht wirklich abnehme. Vielleicht 2kg, aber dabei stagniert es dann. Und ich esse wirklich nicht zu wenig. Ich muss dazusagen, ich habe kein Übergewicht, aber ich bin im oberen Bereich des Normalgewichts, es würde mir also nicht schaden, abzunehmen bzw. es ist Abnehmpotenzial da.

Nun bin ich auf den Trichter gekommen, dass ich mich vielleicht noch kohlenhydratärmer ernähren muss oder meine Ernährung in eine andere Richtung umstellen müsste. Als ich z.B. Low carb für eine Zeit lang mal gemacht habe, habe ich mich besser gefühlt, habe aber irgendwann zumindest wieder Vollkornprodukte gegessen, weil ich es dann bald zu eintönig fand.

Wenn ich mir so die Ernährungsbücher im Handel anschaue, dann gibt es da ja alles von A-Z. Von keine Milchprodukte, kein Weizen, keine Kohlenhydrate, Glutenunverträglichkeit, Fruktose-Intoleranz, bis hin zu Vollkorn ist doch nicht so toll, zu viel Zucker schadet und und und.

Was mir dazu einfält? Ich werde langsam verrückt. Viele dieser Bücher versprechen, dass Krankheiten und andere Leiden durch die richtige Ernährung verhindert oder zumindest verbessert werden können. Oder dass man dadurch erst abnehmen kann. Die einen Patienten haben Wunder durch diese Ernährung erlebt, beim nächsten Buch haben andere Patienten durch andere Ernährung Wunder erlebt.

Ich bin der Meinung, dass keines dieser Bücher ein Patentrezept für eine optimale Ernährung liefert, da jeder Mensch individuell ist. Aber wie finde ich heraus, welche dieser Theorien mir vielleicht am ehesten hilft? 20 Bücher lesen und ausprobieren bis ich mal Erfolg habe?

Mich deprimiert es einfach, dass ich mich wirklich schon sehr gesund ernähre und eben auch nicht einseitig, aber trotz ausreichend Sport dazu garnichts abnehme. Das muss doch irgendeinen Grund haben? Ich bin weder im "Hunger-Modus" noch bin ich so dünn, dass es nichts zum abnehmen gäbe ;)

...zur Frage

Vollkornbrot oder Haferflocken? Was ist zum Abnehmen besser geeignet?

Das Vollkornbrog ist eine Art Schwarzbrot.

...zur Frage

20 kg Abnehmen bis Dezember?

Hallo,

Ich möchte unbedingt abnehmen (bis Dezember 20kg) und möchte fragen, ob diese Diät gut ist:

Frühstück: 1 Vollkornbrot mit Schinken und 1 Activia Joghurt ODER 1 Naturjoghurt mit Früchte

Mittagessen: wenig Reis, Fleisch, viel Gemüse

Abendessen: Salat oder Obstteller

Täglicher Kcal Verbrauch: 550 (wandern mit Hund, Fitnessübungen)

Danke für eure Kommentar im Voraus :)

...zur Frage

Kann mir jemand Produkte zum Abnehmen empfehlen?

Ich weiß schon viele Ballaststoffe, wenig Kohlenhydrate. Könnt ihr mir aber Lebensmittel empfehlen? (Vollkornbrot, ..)  

...zur Frage

Gesunde Ernährung / Ballaststoffe oder Kohlenhydrate?

Hallo

ich habe mich die letzten Tage ein bisschen über gesunde Ernährung informiert und wie man dadurch auch abnehmen kann. Ich habe jetzt oft gelesen dass Ballaststoffe beim Abnehmen helfen sollen (Vollkornbrot, Nudeln...), da sie sättigen und wenig Kalorien haben (http://eatsmarter.de/abnehmen/news/ballaststoffe-abnehmen-helfen) aber andererseits habe ich auch gelesen, dass man zum Abnehmen auf schlechte Kohlenhydrate verzichten soll (Vollkornbrot, Nudeln...). Ich dachte vorher eigl, dass alles, was wirklich auch Vollkorn ist gut für den Körper ist und besser sättigt, wodurch man auch abnimmt und, dass nicht Vollkornnudeln weniger gut sind. Ich bin jetzt verwirrt und hoffe ihr könnt mir helfen. :) Also: Vollkornbrot Ja oder Nein? und wie sieht es mit Nudeln oder Haferflocken aus?

Vielleicht hat ja auch noch jemand Tips für eine gesunde Ernährung und welche Lebensmittel beim Abnehmen helfen.

PS: ich weiß, dass man zum abnehmen auch Sport machen muss, doch die Ernährung ist auch sehr wichtig für mich und ich möchte einfach auf unnötige "Dickmacher" verzichten, wenn man die auch durch andere, bessere Lebensmittel ersetzen kann. ;)

...zur Frage

Was in der Mittagspause essen, wenn man abnehmen möchte?

Hallo, ich würde gerne 2-3kg abnehmen, einfach um mich besser zu fühlen. Morgens esse ich Vollkornbrot und abends esse ich meistens Fleisch mit Gemüse oder Salat. Zwischendurch esse ich Obst und trinken tu ich nur Wasser oder Tee. Ich weiß nicht genau, was ich mittags in meiner Pause essen soll. Brot und Brötchen machen dick, Müsli auch (?) und ich brauche aber etwas, das satt bis abends satt macht. Bin dankbar für eure Tipps.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?