was hilft gegen zahnstein beim hund?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, wenn schon Zahnstein vorhanden ist, dann sollte dieser natürlich erst mal vom Zahnarzt entfernt werden. Möglicherweise hat der Hund sogar schon Zahnschmerzen, daher ist eien Untersuchung auf jeden Fall anzuraten. Zahnstein hat seine Ursache oft in falschem Futter. Da wir nicht wissen, was dein Hund frißt, ist eine Ferndiagnose nicht möglich. Und was die Kausachen angeht: sei froh, dass dein Hund diesen Chemiemüll (Dentastix & Co.) verweigert. Versuch es doch mal mit getrockneten tierischen Produkten, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass ein Hund Trockenpansen, Ochsenziemer, Straußensehnen, Rinderohren, Rinderkopfhaut o.ä. durchweg ablehnt. Wie sieht es denn mit einem Kauseil aus? Unterstützend kannst du die Zähne putzen. Platinum Oral Care ist, soweit ich informiert bin, so gut wirksam, dass sogar (beginnender) Zahnstein teilweise verschwindet und bei prophylaktischer Anwendung der Neuansatz zumindest verringert wird. Es wird als Gel oder Spray aufgetragen. Gruß, Kerstin

Danke :)

0

Also wenn er sich dann so anstellt , dann hat er wohl schon schwerwiegendere Folgen vom Zahnstein zu tragen. Tierarzt.

Und was ist mit Ochsenziemer oder sowas? Das lieben die meisten Hunde weil es gut riecht in ihrer Nase und ihnen schmeckt.

Was möchtest Du wissen?