Was hilft gegen vorhandene (schon verblasste) Dehnungsstreifen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verbesserung ist möglich.

Zum Beispiel mit einer Zinnkraut-Creme und speziell für Brust, Unterleib, Hüften und Gesäß.

Eine solche Creme bekommst du in deiner Apotheke und sie wirkt bei schon vorhandenen Dehnungsstreifen straffend (feuchtigkeitsspendend). Und ... sie wirkt vorbeugend.

Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, solltest du diese Creme mindestens 4 (besser 8) Wochen lang auftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entdeckung
07.07.2011, 12:46

Ich sollte vielleicht noch dazusagen, Wunder darfst du dir keine erwarten ... wie und wie sehr du eine Verbesserung erreichen kannst, das hängt natürlich in erster Linie von deinem Bindegewebe und den schon entstandenen Schäden ab.

Aber ... probieren schadet auf keinen Fall und diese Zinnkrautcreme enthält unter anderem Hopfenextrakt, Hylaruonsäure (wenn du das bei Google eingibst, wirst du staunen ... was die alles bewirken kann), weiters aus dem Meer gewonnenes Elastin, NMF mit atürlichem Feuchthaltefaktor ... etc.

0

damit musst du leben,leider.
da es sich dabei um risse im bindeggewebe handelt,wird es nie mehr so wie vorher.
sie werden lediglich immer blasser...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch ein wenig Bräune könntest du sie zumindest rein optisch ein wenig "verschwinden" lassen. Gesünder ist das aber definitiv nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von now2i2know
19.06.2014, 22:03

Aber dann sieht man die Streifen doch noch mehr,oder? Diese bleiben doch weiss/hell( weil sie sind ja wie Rillen ) und dann ist der Kontrast stärker,wodurch sie wiederum mehr auffalen

0

na wie immer :::gar nicht,sind sie da,gehen sie nie mehr weg,wie denn auch,sind doch Risse im Bindegewebe und solche Defekte sind nicht reparabel,wenn du Glück hast,verblassen sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?