Was hilft gegen Trauer und Selbstmitleid?

8 Antworten

1.) Stell dir vor jemand, den du sehr magst ist traurig, behandle dich selbst so, wie du diesen Menschen behandeln würdest.

2.) Eine Liste erstellen mit allen Dingen, die dir Freude bereiten und soviel davon machen wie möglich. Das kann z.B. sein:

-Du magst bestimmte Tiere, geh den Nachbarschaftshund streicheln.

- Du magst Schokolade, hol dir deine Lieblingssüssigkeit. Mach dein Lieblingsgericht.

- Du kaufst gerne Klamotten oder irgendwas anderes, Bücher, irgendwas hübsches für die Wohnung? Geh und schau dich um, hol dir was.

- Sauna ist gut zum entspannen und für die Psyche, vor allem in der Winterzeit. Oder einfach ein entspannendes Bad nehmen.

- Hör dir mantras an, z.B. https://www.youtube.com/watch?v=aq-CKdT6IG4 Oder einfach Lieder, die du gerne hast.

- Ätherische Öle wirken sehr gut auf die Psyche. z.B. orange für Laune und Energie, Lavendel zur Beruhigung.

- Tröste dich selbst, sag dir vor dem Schlaf gute Nacht mein Schatz, streich dich.

- Schau dir eine Serie an (irgendwas leichtes und lustiges). https://www.youtube.com/watch?v=p_m3eywFCIw

-verbringe Zeit mit einem guten Freund.

-alles was mit Kreativität zu tun hat ist hilfreich, z.B. malen oder tanzen

-melde dich bei Tinder an, geh auf dates, hab Sex.

-mach eine kleine Reise wenn du kannst.

3.) Zwinge dich nicht über die Trauer hinwegzukommen, das alles braucht Zeit. Diese heilt alle Wunden.

4.) Zähle vor dem Schlaf alles auf, was es in deinem Leben gutes gibt und danke innerlich dafür, auch für Kleinigkeiten.

5.) Hilf Menschen, denen es noch schlechter geht.

6.) Wenn du dringend reden willst und niemand da ist, ruf die Seelsorge an.

P.S. Sorry, dass ich gleich "per du" schreibe.

Alles Gute!

Alkohol hilft auch nicht wirklich, es scheint nur so. Nachher kommt es umso schlimmer auf dich zu.

Trauer solltest du zulassen, damit es besser wird. Selbstmitleid solltest du überwinden, denn das ist nicht hilfreich und bringt dich nicht weiter. Überleg dir lieber was du tun kannst, um die Situation zu ändern, oder ändere deine Sichtweise.

Versuch dich von der Trauer bestmöglich abzulenken. Geh mit deinen Freunden raus, verbring Zeit mit deiner Familie und Sport treiben hilft auch sehr. Wenn du ein Hobby hast, was du gerne machst, beschäftige dich damit. Das wichtigste ist, dass du dich ablenkst, um nicht die ganze Zeit über deine Probleme nachzudenken. Alkohol oder Drogen sind natürlich keine Lösung, sondern machen alles nur schlimmer. Ich wünsche dir viel Glück :)

Was möchtest Du wissen?