Was hilft gegen Rosazea und wie erkennt man es?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der neue Ratgeber „Rosazea sofort im Griff“ enthält erprobte Methoden, um die chronisch entzündlichen Auswirkungen der Hautkrankheit Rosazea schnell unter Kontrolle zu bekommen. Die Autorin litt selbst unter den Symptomen und gibt Ihnen eine leicht umzusetzende praktische Anleitung an die Hand, mit deren Hilfe Sie sich in kürzester Zeit wieder an einer dauerhaft gesunden und schönen Haut erfreuen können.

Zunächst zum Hausarzt gehen und vermutlich bekommt sie eine Überweisung zum Dermatologen (Hautarzt). Evtl. ist anfangs eine Salbe mit Antibiotikum nötig.

Da ich selbst betroffen bin, allerdings eine leichte Form der Rosazea, empfehle ich zur dauerhaften Pflege die Creme aus der Apotheke: Avène Antirougeurs - Feuchtigkeitspflege bei Rötungen mit UV-Schutz. Es gibt sie in leichter (légère) und reichhaltiger (riche) Konsistenz. Die zweite nehme ich in den Wintermonaten,also bei kaltem Wetter.

Zudem sollte sie sich das Gesicht nur mit Wasser waschen - keine Seife oder Syndets und sie sollte noch auf die Ernährung achten usw. usw.

Das führt hier jetzt zu weit.

Das stimmt nicht, dass es erst mit 30 auftreten kann. Sie sollte schleunigst zu einem Arzt.

Dann ist wohl ein Hautarzt der beste Ansprechpartner!

http://www.google.at/images?hl=de&expIds=17259,24416,26637&xhr=t&q=rosacea&cp=5&rlz=1W1RNSM_de&wrapid=tljp128686986626518&um=1&ie=UTF-8&source=og&sa=N&tab=wi

so schaut das aus,..wenn sie meint sie hat das, soll sie zu einem Hautarzt gehen,...

Was möchtest Du wissen?