Was hilft gegen Reizhusten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Reizhusten geht fast immer in einen schleimigen Husten über. Bei Heiserkeit, Husten oder geschwollenen Mandeln und auch wenn die Stimme weg ist (meistens handelt es sich um eine Entzündung durch Streptokokken) hilft am schnellsten ein kleiner Löffel mittelscharfer bis scharfer Senf. Ab in den Mund, gut zerlutschen, einwirken lassen und dann langsam runterschlucken. Klingt vielleicht etwas hart, aber hilft sofort. In hartnäckigen Fällen die Prozedur einfach wiederholen.

Senf enthält ein natürliches Antibiotikum das Benzylisothiozyanat. Dieser Stoff vernichtet Bakterien und Pilze und verhindert die Vermehrung von Viren. Ideal bei Halsbeschwerden, da der Wirkstoff sofort an der richtigen Stelle wirken kann - und ohne die Nebenwirkungen synthetischer Antibiotika.

DANKE! DEINE ANTWORT HAT MIR SEHR GEHOLFEN!

3

Na super ... da hatte ich gerade schon eine ausführliche Antwort gegeben und dann stürzt mein Notebook ab ... also nochmal von vorne.

Erste Frage von meiner Seite aus: Sind diese Bonbons, die Du lutschst und auch der Tee, den Du trinkst, gezuckert? Dann ist es nämlich nicht verwunderlich, wenn die Beschwerden nicht weggehen. Zucker ist absolut Gift bei Infektionen der oberen Luftwege, weshalb man immer darauf achten sollte, nur ungezuckerte Bonbons zu lutschen (ideal sind Salbeibonbons, weil Salbei entzündungshemmend wirkt) und auch den Tee nur mit Süßstoff oder Honig zu süßen.

Was Du aber unbedingt machen solltest: Besorge Dir kaltgeschleuderten Honig (dieser milchig-trübe und eher feste Honig) und lutsche mehrmals täglich einen Esslöffel davon langsam runter. Der Honig enthält antibiotische und entzündungshemmende Wirkstoffe, die helfen können, die Infektion zu bekämpfen. Hierbei ist es aber super wichtig, dass der Honig nicht mit Wärme in Kontakt kommt, denn dann sind die heilenden Wirkstoffe weg. Du kannst zwar auch weiterhin Deinen Tee mit Honig süßen, aber dieser Honig enthält dann nicht die heilenden Wirkstoffe, weshalb es notwendig ist, eben doch noch diesen Honig pur zu lutschen.

Ebenso wichtig bei Infekten der oberen Luftwege sind Inhalationen. Falls Du kein Inhaliergerät (z.B. Pari Boy) besitzt, besorge Dir einen Inhalierer aus der Apotheke (so etwas wie diesen hier http://www.amazon.de/Dr-Junghans-Medical-50030-Kunststoff/dp/B003OCVZUA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1409393918&sr=8-1&keywords=inhalierer ), koche einen Liter Wasser mit zwei Teelöffeln Salz auf und gebe die Flüssigkeit in den Inhalierer. Du solltest mindestens 3x täglich für 10 Minuten inhalieren.

Alternativ zur Salzlösung kannst Du Dir auch die Mucosolvan Inhalationslösung aus der Apotheke holen.

Ist Eure Wohnung eher trocken? Dann kann es helfen, wenn Du mehrere Schüsseln mit Wasser aufstellst oder feuchte Handtücher aufhängst. Hier kann man das verwendete Wasser auch mit ätherischen Ölen vernetzen (z.B. Eucalyptus, Menthol oder Pfefferminzöl), was auch noch zusätzlich die Atmung erleichtern kann.

Wichtig ist auch, dass Du viel an die frische Luft gehst und auch abends vorm Schlafengehen unbedingt nochmal das Schlafzimmer gut durchlüftest. Nach Möglichkeit solltest Du auch bei offenem Fenster schlafen.

Gehe bitte, wenn die Beschwerden nach einer Woche nicht weg sind, unbedingt zum Arzt. Gerade Infektionen der oberen Luftwege sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, weil sie schnell chronisch werden können.

Ich wünsche Dir gute Besserung und baldige Genesung

  • Zucker ist bei Husten nicht zu empfehlen? Warum ist Zucker Gift bei Infektionen?
  • Reizhusten muss nicht auf einen Infekt zurückzuführen sein, deshalb helfen viele Wirkstoffe nicht.
1
@Chillersun03

Wenn es eine bakterielle Entzündung ist, dann kann der Zucker das Bakteriumwachstum begünstigen. Bakterien lieben Zucker!!!

So, wie die Frage hier klingt, besteht der Husten erst seit kurzer Zeit, daher ist es wahrscheinlich, dass ein Infekt die Ursache ist. Man sollte grundsätzlich, wenn diese Beschwerden länger als eine Woche andauern, den Arzt aufsuchen, um die Ursache herauszufinden. Erst dann kann man auch wirklich gezielt behandeln.

Dass diese Antwort hier keinen Arztbesuch ersetzt, sollte eigentlich klar sein!!!

1
@Sternenmami

Das habe ich mir schon gedacht. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher was den Einfluss von Zucker angeht, nicht alle Bakterien mögen Zucker, in hohen Konzentrationen ist Zucker antibakteriell, und so ziemlich alle Hustensäfte bestehen aus hochkonzentrierten Zuckerlösungen, Muscosolvan, Spitzwegerich, Wick, Zwiebelsirup, und andere Hausmittel.

Aber ich weiß es selber auch nicht, du könntest durchaus Recht haben. :)

0
@Chillersun03

Da hast Du auch wieder recht, aber ich habe in meiner Ausbildung gelernt, dass Zucker das Bakterienwachstum fördert. Warum dann aber Hustensäfte usw. einen hohen Zuckeranteil haben, kann ich mir auch nicht erklären. Vielleicht ist hier ein Biologe der das erklären kann.

Allerdings ist es ja kein raffinierter Zucker, welcher in Hustensäften und Co enthalten ist. Könnte durchaus sein, dass es Zucker aus Honigextrakten ist, welcher dann ja eben wieder nicht diese Eigenschaften hat, das Bakterienwachstum zu fördern.

Wie gesagt, ich habe in meiner medizinischen Ausbildung gelernt, dass man bei Infekten auf den gewöhnlichen Haushaltszucker verzichten sollte und stattdessen auf Honig zurückgreifen sollte. Ich habe allerdings auch gelernt, dass infizierte Wunden besser heilen, wenn man sie mit einer Glukoselösung spült. Frage mich jetzt bitte nicht, wie genau das zusammen hängt. Ich kann es leider nicht erklären.

1
@Sternenmami

In einer hyperosmolaren Lösung können Bakterien nicht wachsen. Das ist der Grund für die Wirksamkeit von Zucker bei infizierten Wunden. Entsprechendes gilt für die Marmelade.

1

Wenn es nur trockener Reizhusten (ohne Schleim) ist und du ansonsten keine Symptome einer Erkältung hast, hilft Codein (rezeptpflichtig) oder Dextromethorphan (rezeptfrei) gegen den Hustenreiz.

Trockener Reizhusten ist oft selbstauslösend, daher reicht es, wenn man eine Antitussivum (Hustenstiller) nimmt.

Probiere Warme milch mit Honig trinken. Bei mir hat's geholfen.

okay danke das is ne gute idee

0

Was möchtest Du wissen?