Was hilft gegen Reflux?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe das seit Jahren und komme mit den Medikamenten gut damit zurecht. Ewt braucht es etwas länger bis Dein Arzt die richtige Einstellung der Medikament findet. Ich hatte zuerst Nexium Mups bekommen, mittlerweile haben wir es sogar runterdosieren können... Wichtig vermeide so gut es geht Stress! Nicht aufregen ist die Devise! Abnehmen ist gut, aber langsam und kontrolliert. Ich verwende keinen weissen Zucker mehr, sondern nur noch (braunen) Rohrzucker. Süsses reduzieren, zu fettes reduzieren, aber beides nicht komplett vermeiden! Bei Obstsäften aufpassen das es milde sind. Weissbrot ist nicht ideal nur in massen essen. Keine Sandwitches darauf reagiere ich ganz schlecht, Gurke und Paprika schälen...Gut sind zum Bsp. Pellkartoffeln mit Kräuterquark selbst gemacht. Auf keinen Fall Fertigprodukte verwenden, sind zuviele künstliche Stoffe drin! Fisch in allen Formen, Fleisch nicht zu fett und nicht überwürzt nicht fertig mariniert kaufen, Gemüse aber bitte ohne schwere Saucen Nachts mit dem Oberkörper etwas erhöht schlafen. OP ist laut meinem Arzt nur zu 50% erfolgreich wenn man es also mit Medis in den Griff bekommt ist das besser... Wenn Du noch Fragen hast .... LG

... Ich weiß! Frage wurde zwar schon vor ewigen Jahren gestellt ... Aber nachts hat bei mir ein Refluxkeil aus Schaumstoff geholfen (Musste mal bei Google eingeben ... Ich hab den im Schaumstoff Paradies bestellt). Mit dem Keil liegt der Oberkörper komplett erhöht. So konnte diese "eklige" Magensäure nicht immer hochlaufen. Viele Grüße Eduard

wichtig ist das du keine schokolade und kein alkohol trinkst das sind einer der sachen die, die magensäure am meisten steigen. Keine Kohlensäure in getränken haen das fördert die magensäure und säurehaltige getränke vermeiden genau so wie säurehaltige essensprodukte am besten süßigkeiten weglassen. Zu fettige Sachen auch vermeiden

hallo marie. der beitrag ist zwar schon ein paar jahre her, aber vielleicht kanntst du mir trzd weiterhelfen? wielange dauerte es bis du den krebs bemerkt hattest? ich hoffe doch dass du ihn gut überstanden hast?

0

Andauernde Gastritis und Reflux?

Hallo, vielleicht hat hiermit jemand Erfahrung...

Ich bin w/19 und leide seit ca. 4 Jahren an Reflux und Gastritis. Es war immer ein auf und ab, aber seit ca. einem halben Jahr ist es einfach durchgehend. Ich muss mich 3-4 Mal wöchentlich Übergeben, jedoch nur Magensäure, weil ich durch die ständige Übelkeit nie Appetit habe.

Ich hatte auch schon zwei Gastroskopien, beide Male das selbe. Aufgeätzte Speiseröhre, gereizter Magen usw.

Die Ärzte meinen nur "Es kann nur besser werden, wenn deine Psyche besser wird". Bei mir sind die Beschwerden nämlich psychosomatisch. Habe seit ich 12 bin Depressionen. Bei dem letzten "Test" kam auch noch Burnout, Borderline und eine histrionisch-schizotypische Persönlichkeitsstörung festgestellt.

Ich bin seit Jahren in Psychotherapie, aber ja, darum geht's jetzt nicht.

Habt ihr Tipps, wie ich die Übelkeit und Schmerzen loswerde? Zumindest kurzzeitig? Es beeinträchtigt einfach mein Leben, es ist immer und überall, in der Arbeit, zu Hause, in der Nacht, ...

Magenmilch hab ich, aber ist auch nicht das Wahre.

Danke euch!

...zur Frage

Wie mit Reflux umgehen erfahrungen?

Hallo zusammen ich bin 19 jahre alt männlich. Ich leide an Refux. ( magensäure die hoch geht ). Ich habe seit längerem immer ein Halskratzen und eine tiefe stimme. Ich war schon beim Arzt der meinte OP ist nicht nötig weil es meistens nichts bringt. Er hat mir magensäurehemmer gegeben. Dies nehme
Ich 1x täglich am abend 40mg. Ich habe aber trotzdem noch reflux trotz medikament wird es nicht besser. Ich habe sogar seit 4 Tagen ein leichtes Husten was ich au denke, dass es von Reflux kommt da ich sonst keine andere beschwerden habe und mich fit fühle und alles normal machen kann auch sport ohne probleme. Was kann ich machen hat jemand erfahrungen oder tipps was ich machen soll? Ich möchte nicht mein ganzes Leben so verbringen.
Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Wie lange sol ich meine Tabletten einnehmen?

Hay Leute, Ich habe eine Refluxkrankheit und ich weiß nicht wie lange ich meine Tabletten (omeprazol 20 mg hartkapseln) einnehmen soll. Ich habe éin bisschen im Internet geguckt und habe gehört damit man sie 2 Wochen eiso 14 Tage einnehmen soll ich habe diese Tabletten aber erst 12 Tage eingenommen und will die auch absetzen weil ich davon eiso von den Tabletten Übelkeit bekomme. Ich kann auch keinen arzt kurzzeitig fragen oder so weil meine Ärztin weiß es nicht und der Arzt der mir die Tabletten verschrieben hat kann mich nicht mehr behandeln weil er Hautarzt ist.Ich gehe in 2 wochen zu einem Internisten solange will ich aber jetzt nicht warten weil Weinachten steht vor der Tür und es gibt so viele Naschereien auf dem Weinachtsmarkt und auch zuhause.Ich mein ich darf ja nicht mal ein Schokoriegel oder einen kinderpinguin oder so essen.Dafür müsste ich ja erst wissen wielange ich diese Tabletten einnehmen soll denn man hat mir erzählt damit ich nach den Tabletten alles Essen darf.

...zur Frage

Sodbrennen.Was kann ich trinken?

Moin ich bin M und 21 Jahre alt. Habe seit 3 Jahren extreme Probleme mit reflux. Fast täglich Sodbrennen. Mittlerweile nehme ich es mehr ernst als in der Vergangenheit. Habe oder hatte auch einen Zwerchfellbruch welcher das Sodbrennen glaube ich auch noch etwas stärker macht. Naja meine Frage ist was soll ich den bitte noch trinken oder essen wenn ich nichts mit fett und starker Würzung essen kann. Knoblauch geht z.b gar nicht mehr, Scharf auch nicht obwohl ich scharfes Essen geliebt habe. Und trinken soll ich auch nur noch Wasser oder wie ? auch n bisschen fad auf dauer oder nicht ? :)

Hat zufällig einer selbst solche Probleme und kann mir ein paar Tipps da lassen ? :)

Mfg

...zur Frage

Omeprazol seit einem Jahr , ungesund?

Hallo zsm , ich nehme jetzt seit ca 1 Jahr Omeprazol 20 mg , zwischendurch auch mal 40 mg und pantoprazol ! Ich musste die Tabletten nehmen da ich bei einer magenspieglung eine Speiseröhre Entzündung entdeckt wurde! Mein Problem ist jetzt aber das sobald ich die Tabletten absetzte sofort Sodbrennen bekomme, ich habe versucht alle 2 Tage eine zu nehmen aber es hilft nicht, wie komme ich am besten Weg von den Tabletten? Ich bin erst 25 und will nicht abhängig werden! Nebenwirkung habe ich noch keine gehabt. Außer das mir der Hals ab und zu brennt wenn ich zu viel Rede! Sind diese Tabletten gefährlich und gibts irgendwie Alternativen auf naturale Art ? Danke schonmal

...zur Frage

Reflux wird immer schlimmer?

Hab seid drei oder vier Monaten das problem, dass mir alles was ich esse wieder hoch kommt. Hatte vor zwei Monaten eine margenspiegelung wo rausgekommen ist das ich eine leichte chronische margenschleimhaut dünndarm Entzündung habe. Seid dem ist das viel viel schlimmer geworden, ich kann garnichts mehr essen ohne das das fast komplett wieder rauskommt, hab in den letzten zwei wochen von 57 auf 53kg abgenommen bei einer größe von 173cm, bin immer müde, hab auch Schwierigkeiten mich zu konzentrieren und mir wird nachts immer so heiß das ich nicht schlafen kann... außerdem hab ich so ziehende schmerzen in den schultern und unten rechts im bauch bis unter die rippen:( weiß jemand irgendetwas was helfen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?