Was hilft gegen nächtliche Zehenkrämpfe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hatte vor Jahren auch mit nächtlichen Krämpfen zu tun. Mit Magnesium konnte ich dies beeinflussen. Jetzt kommts! Habe dann zufällig festgestellt, dass meine Blutzuckerwerte zu hoch sind. Bin seit dem identifizierter Diabetiker. Durch Behandlung der Diabetes haben sich die Krämpfe verflüchtigt. Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung und beeinflusst natürlich den Mineralienhaushalt des Körpers. Deshalb hilft natürlich auch Magnesium kurzfistig ohne allerdings eine mögliche weitere Erkrankung wie Diabetes oder sonstige zu vermeiden. Bitte ggf. Arzt befragen.

Mit Magnesium kannst Du auf jeden Fall etwas bewirken. Hier ist allerdings zu beachten, dass Magnesium nur am besten in Verbindung mit Calcium wirkt, wenn dieses im richtigen Verhältnis zueinander steht. Ich kann hier ein sehr gutes natürliches Produkt empfehlen. Bei Interesse einfach melden unter hassoldS@web.de

Warme Waden und Füße, extra Magnesium sind prima Hilfsmittel. Zum Arzt wegen evtl. Diabetes sollte man nur gehen, wenn die Krämpfe immer häufiger werden. Ich kriege zudem viel eher Krämpfe, wenn ich zuviel Alkohol getrunken habe - auch schon, wenn's 'nur' zwei Gläser mehr als vertretbar waren. In diesem Fall kann man die Magnesiumgabe verdoppeln oder verdreifachen - überflüssiges Mg wird einfach ausgeschieden und hat keine Nebenwirkungen auf den Organismus.

Bruno 20.06.2007, 15:19

Das mit dem Alkohol kann ich bestaetigen.

0

achtung, hier wird geworben für unsinnig teure präparate "fitline ..." usw. wenn jemand wirklich waden- oder zehenkrämpfe hat, dann ist magnesium schon sehr nützlich. aus sicht der naturheilkunde geht es aber mehr um den magnesiumprozess im körper, nicht so sehr um die anwesenheit von mehr magnesiumsubstanz, und deshalb wird hier empfohlen - und auch viel billiger! - homöopathisch zubereitetes in form von tabletten "magnesium phosphoricum D6 - biochem. tabl. DHU", davon anfangs 5xtgl 3 lutschen, später 3x2, und im akuten krampfanfall 10 tabletten in heissem wasser gelöst trinken, zur not nach 20 minuten wiederholen.

Mit Magnesium machst du auf jeden Fall nichts verkehrt. Aber du mußt das Magnesium schon über einen längeren Zeitraum und regelmässig einnehmen, damit es gut zur Wirkung kommt.

Hallo Annette67,

ich empfehle dir Fitline Restorate zur Regeneration - hat bei mir auch geholfen und hilft noch. Kannst Du mit 10% Preisvorteil direkt bestellen unter http://www.220030.fitline.com - schau einfach mal rein. Ansonsten dennoch Arzt besuchen!

gruß ww

Ich habe festgestellt, daß ich nachts Krämpfe in Fuß und Zehen bekomme, wenn meine Füße unbedeckt kalt geworden sind. Jetzt trage ich - außer in der ganz warmen Jahreszeit - nachts kuschelige Socken und habe keine Krämpfe mehr. Probier's mal aus!

Was möchtest Du wissen?