Was hilft gegen meine Aufregung vor der Zahn-OP?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

mir hilft bei Aufregung gut tief ein und auszuatmen. Es gibt auch spezielle Atemübungen. Ansonsten versuche ich es meistens mit Ablenkung bei der ich mich nicht viel konzentrieren muss, zB putzen, Fernsehen, Computer spielen.

Hatte ich auch letztes jahr! Weißt du was mir geholfen hat?? Der Gedanke daran die nächsten tage "entspannen" zu können, nichts tun müssen und nicht zur Arbeit gehen zu müssen. Die op selbst war für mich auch nicht leicht und ich hatte auch schmerzen danach. Aber vielleicht kannst du es als einen kleine "Auszeit" für dich sehen. Gute Besserung schonmal!! :-)

Erstmal: Alles wird gut :-)

...du hast (wie ich aus deiner Äusserung vermute) schon eine OP hinter dich gebracht, da schaffst du diese auch noch!

Wie schon erwähnt, hilft bewusstes Ein- und Ausatmen um sich zu beruhigen. Ich leg mich dazu hin, decke mich notfalls zu, wenn es etwas zu kalt ist und lege eine Hand auf den Solar plexus /Sonnnegeflecht (das ist direkt mittig unter den Rippenbögen in der Mitte des Rumpfes) und dann wird langsam und tief ein- und ausgeatmet...Manchmal komm ich dabei so runter, dass ich einpenne...das sollte dir aber nicht passieren, denn dann könntest du deinen Termin verschlafen!

Das wird schon!

Daumendrückende Grüße zurück von otti

Was möchtest Du wissen?