Was hilft gegen Libido bei SSRI?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gegen Libidostörungen bei SSRI's lässt sich leider nichts machen. Auch Potenzmittel helfen nicht, da diese "nur" die Durchblutung fördern doch der Libidoverlust im Kopf statt findet. Ich fand es immer der absolute Horror, dennoch besser als die Depression.

Der Libidoverlust bleib meistens über die Ganze Einnahmedauer bestehen. Am Anfang ist er am stärksten, mit der Zeit lässt er etwas nach doch verschwindet nicht wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird aber wieder besser mit der Zeit, die ersten vier Wochen sind besonder auffällig, dann geht es wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mit dem behandelten Arzt besprechen

dieser klärt sie zu Nebenwirkungen auf , berät und wechselt notfalls die Medikation 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach! Deshalb hast Du wohl die Altersklassenumfrage gestartet!? Da wär´ich auch nicht dabei gewesen übrigens, denn auch 55-59 fehlte. Aber nur so am Rande

Die Libido ist auch komischerweise weiblich, :))) Sprich mit dem Arzt darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hallo34
19.04.2016, 05:58

Hahaha nein dass hat damit nicht zu tun, mir ist/war langweilig und ich wollte die schauen ob die Frage halt gut ankommt. Ja denke werde ich machen, wobei ich gelesen dass es wohl bei allen SSRI zu einem Libido kommt, außer bei NDRI (Bupropion) . Ich hab auch eig keine einzige Nebenwirkung mit Paroxetin außer, dass ich jetzt halt merke dass der Libido Tag für Tag nachlässst. Aber denke hast recht, werde mit ihm darüber reden. Denkst du er würde einem Medikamentenwechsel zustimmen?

0

Die Dosis verringern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hallo34
19.04.2016, 05:54

Ich hab schon die niedrigste Dosis von 10mg

0
Kommentar von Seanna
19.04.2016, 13:05

Das ist ein Mittel gegen erektile Dysfunktion und nicht gegen Libidoverlust!

0

Was möchtest Du wissen?