Was hilft gegen Kopfschmerzen und Migräne?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt 160 verschiedene Kopfschmerzarten. Der Spannungskopfschmerz ist die häufigste Kopfschmerzform. Spannungskopfschmerz wird hervorgerufen durch eine Verengung der Hirngefäße und anschließender Erweiterung, was dann zu den Schmerzen führt. Häufige Ursachen sind Stress, Schlafmangel, Sauerstoffmangel, Eisenmangel, Flüssigkeitsmangel (wenn man z.B. zu wenig trinkt), niedriger Blutdruck oder Verspannungen im Schulter-und Nackenbereich.

Übrigens können Kopfschmerzen und Migräne auch durch einen stress-und/oder ernährungsbedingten Magnesiummangel verursacht werden. Einen Hinweis darauf kann geben wenn die Schmerzen überwiegend in Ruhephasen verstärkt auftreten - wenn die Gefäße sich eigentlich wieder vom Stress entspannen wollen. Fehlt dann aber Magnesium können sich die Gefäße nicht entspannen und sie verkrampfen - was dann zu den Schmerzen führt. Zu dem Thema kannst Du auch mal in meine Antwort auf der beigefügten Seite schauen.

http://www.gutefrage.net/frage/stechen-im-herz-14#answer103332304

Der Neurologe ist der Spezialist für Kopfschmerzen. Es gibt so viele verschiedene Arten und daher auch Ursachen. Daher auch verschiedenste Medikamente, die entsprechend wirken. Die Gefahr, wenn man zu viele Kopfschmerztabletten nimmt, ist ein spezieller Kopfschmerz (Clusterkopfschmerz) und dann helfen keine Medikamente mehr. Als bitte zum Facharzt.

Bitte gehe zu Deinem Hausarzt und lass abklären, welch Ursache hinter diesen andauernden Kopfschmerzen steckt, ggf. steht eine Überweisung zum Facharzt oder zum MRT an. Kopfschmerzen können durch so wahnsinnig viele Gründe entstehen, dass Dir Spekulationen nicht wirklich weiter helfen würden.

Für den Anfang rate ich Dir, für eine Muskelentspannung vom Schulter-Nacken-Bereich zu sorgen, indem Du Dich häufig auf ein warmes Körner- oder Heizkissen legst und Dir diesen Bereich auch von jemandem, der sich damit auskennt, massieren lässt.

Sehr gut helfen auch Therma-Care Pflaster für den Schulter-Nacken-Bereich, weil diese für ca. 12 Stunden eine kontinuierliche, angenehme Wärme abgeben und so für eine gleichmäßige Lockerung des Muskelgewebes sorgen. Diese Pflaster sind zwar leider nicht gerade billig, ich kann sie aber wirklich nur empfehlen. Meinem Mann und mir helfen diese Pflaster oder aber auch der Gürtel, wenn es sich um Rückenschmerzen handelt, sehr gut.

Gehe häufig an die frische Luft, versuche, Deine Wohnung so wenig wie möglich zu heizen und für häufiges Lüften zu sorgen. Vermeide zu lange Zeiten am Computer oder Fernseher und dunkel nach Möglichkeit das Zimmer, in dem Du Dich befindest, ein wenig ab. Trinken ist ebenfalls sehr wichtig, genauso wie eine ausgewogene, gesunde Ernährung.

Bei langandauernden Kopfschmerzen sollte man immer einen Arzt aufsuchen, eben weil es unzählige Erkrankungen gibt, welche mit Kopfschmerzen einher gehen.

Ich wünsche Dir gute Besserung und alles Gute!

Noch ein Tipp ... bitte nach Möglichkeit, wenn Schmerzmedikamente notwendig sind, immer bei nur einem Schmerzmedikament bleiben und nicht lustig die breite Palette an Medikamenten ausprobieren. Es gibt Schmerzmedikamente, welche sich in der Wirkung gegenseitig aufheben, so dass der schmerzlindernde Effekt bei Null ist.

Bei Kopfschmerzen wirken häufig ASS (Aspirin) oder Ibuprofen sehr gut, aber beides sollte man nicht unbedacht nehmen, weil beide schädigend auf den Magen wirken. Wie gesagt ... diese beiden Medikamente aber niemals zusammen oder kurz nacheinander nehmen. Zudem wäre gut, wenn gleichzeitig ein Magenschutzpräparat (z.B. OMEP) eingenommen werden würde, um schädliche Auswirkungen auf den Magen zu verhindern. Es gilt aber immer, besser sparsam mit Schmerzmedikamenten umzugehen, welche nicht ärztlich verordnet wurden.

0

Was möchtest Du wissen?