Was hilft gegen kleine Fliegen in Zimmerpflanzen

5 Antworten

Ich fange diese Biester mit einem Glas Rotwein, vermischt mit süßem Obstsaft (z.B. Traubensaft), in das ein Tropfen Spülmittel kommt. Reduziert sie gut, ganz ausrotten konnte ich sie aber bisher damit meist leider nicht. Bei Fruchtfliegen hingegen klappt das super! Insbesondere bei Schnittlauch machen die mir das Halten auf der Fensterbank unmöglich. Werde nun Streichhölzer, Tabak und Knoblauch versuchen. Die Dinger können übrigens auch stechen und nerven wirklich sehr!
Edit

Häufig das Problem sehr preiswerter Blumenerde. Gelbtafeln oder Gelbsticker (auch in anderen Farben erhältlich)in den Blumentopf stecken. Angelockt von der gelben Farbe, bleiben die Fliegen in der Leimschicht kleben und können sich nicht weiter vermehren. Ich verwende übrigens abgebrannte Streichhölzer bei Schimmelbildung auf der Erde.

...hab ich noch vergessen...die erde kann in einem alten kochtopf mit kochfesten Bettlaken gedämpft werden, um eier, larven, etc. frühzeitig zu besiegen...

0

Steck ein paar Streichhölzer mit dem Kopf zuerst rein. Das Schwefel vertreibt die Viecher. Achte darauf, das die Pflanzen nicht zu feucht oder zu trocken stehen. Und im Frühjahr alles vors Fenster an einen windgeschützten Platz. Frische Erde im Frühjahr nicht vergessen.

Was möchtest Du wissen?