Was hilft gegen Globusgefühl im Hals und innere Unruhe?

4 Antworten

Könnten Panikattacken sein. Da hilft meines Erachtens Achtsamkeit. Der Begriff ist etwas schwierig zu erklären. Am besten du nimmst dir Zeit und googelst mal intensiv.

Verdacht auf Schilddrüsenentzündung, Hashimoto. Weiterhelfen kann dir da ein Endokrinologe oder Nuklearmediziner. 

Was tun gegen schlimme innere Unruhe?

Ich hab seit einer Weile immer Abends innere Unruhe. Vorwiegend in den Beinen und Füßen. Diese Innere Unruhe erschwert mir das einschlafen enorm, wo ich so schon starke Schlafstörungen habe. Neuerdings tritt die Innere Unruhe auch über den Tag auf, da auch mal im Bauch oder in den Fingern und Armen. Es ist mittlerweile so schlimm, dass ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren kann. An mangelnder Bewegung kann es nicht liegen. Ich habe es auch schon mit Neurexan probiert oder Entspannung. Beides hilft nicht. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich seit Jahren an Depressionen leide. Woran kann diese innere Unruhe liegen? Und was kann ich dagegen tun? Würde mich über Hilfe freuen.

...zur Frage

Welches Beruhigungsmittel gegen Stress, Schlafstörungen und innere Unruhe rezeptfrei und schnell wirksam?

Guten morgen, habt ihr einen Tipp welches rezeptfreies Beruhigungsmittel schnell und wirksam gegen Stress, Schlafstörungen und innere Unruhe hilft? Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Was hilft gegen innere Unruhe?

Hallo zusammen, kennt jemand ein Medikament gegen innere Unruhe, dass nicht abhängig macht wie z.B.Tavor. Mein Psychiater hat mir 50 mg Seroquel verschrieben, das wirkte aber nur 2 Wochen, mehr kann ich nicht nehmen da ich sonst den ganzen Tag müde bin u. nichts tun kann. Ich gehe jeden Tag ca. 3,5 km das hilft ein wenig. Vielen Dank.

...zur Frage

Depression, was hilft?

Was hilft gegen eine Depression außer Medikamente?

...zur Frage

Was tun gegen innere Unruhe?

Hilft Vitamin B12 dagegen,oder habt ihr andere Tipps?

...zur Frage

Welches Medikament hilft bei dissoziativen Störungen (PTBS, etc.), Konzentrationsschwäche, Antriebslosigkeit?

Nur vorweg: Ich habe schon Medikamente probiert und werde euch meine Erfahrung dazu schildern, damit ihr es besser beurteilen könnt. Diese Medikamente hatte ich schon: Medikamente mit dissoziativen Eigenschaften, Betäubungsmitten; denn Alkohol zählt schon zu Betäubungsmitten!, Koffein, Fluoxetin, Citalopram, Abilify, Olanzapin, Risperidon, Beruhigungsmittel, Anderweitige pflanzliche Antidepressiva. Das alles hat mir bis jetzt nicht geholfen.

Medikamente mit dissoziativen Eigrnschaften: haben mich nur noch mehr abschweifen lassen. Schlechtere Konzentration und noch schlechtere Aufmerksamkeit. Es hat mich außerdem unter Stress gesetzt und nur noch mehr verrückt gemacht.

BTM (Alkohol): Hilft nur zur Entspannung aber hilft mir nicht wirklich.

Koffein: macht mich nur nervös.

Fluoxetin: macht glücklich, aber was bringt es, glücklich aber dennoch antriebslos zu sein und den ganzen Tag glücklich auf dem Sofa zu verbringen?

Citalopram: wirkungslos, außer höheres Konsumverhalten...

Abilify, Olanzapin und Risperidon: Eines der Medikamente hat bei mir einen psychotischen Schub ausgelöst. Bei den anderen beiden bin ich nur noch unkonzentrierter und benötige 14-15 Stunden schlaf. Alle drei Medikamente sind ungeeignet.

Ich weiß nicht was mir helfen könnte. Ich würde vermuten ein Medikament das das Gegenteil von Medikamenten mit dissoziativen Eigenschaften sind. Was vermutet ihr denn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?