Was hilft gegen Farbspritzer vom Terrasse streichen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde mal abklären, ob es sich um ein lösemittelhaltiges Holzöl handelt. Falls ja; welches Lösemittel ist darin enthalten. 

Dann würde ich mit diesem Lösemittel einen Test an einer möglichst unsichtbaren Stelle des Hartplastics machen. Löst es diesen an, so kannst Du dieses Lösemittel nicht verwenden. Andernfalls kannst Du testen, ob das Lösemittel die Holzölflecken löst und - falls dies der Fall ist - kannst Du mal vorsichtig versuchen die Flecken damit wegzukriegen. Du riskierst aber, dass Du damit ein Geschmier machst, welches noch schlechter wirkt als die Flecken.

Generell wäre es empfehlenswert den Hersteller des Holzöls anzufragen und ihm das Problem zu schildern. Dabei wäre es gut, wenn Du auch sagen könntest um welchen Hartplastic es sich handelt. Und dann würde ich vorsichtig an einer wenig sichtbaren Stelle Tests machen.

Mach Dich darauf gefasst, dass Du die Flecken wohl kaum unsichtbar machen kannst und überleg Dir, ob Du den Hartplastic überstreichen kannst. Wahrscheinlich wird auch das nicht zu einfach sein, weil etliche Farben auf manchen Kunststoffen schlecht haften. Also auch da zuerst abklären und dann handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lösemittelhaltige  Reinigungsmittel würde ich auf Kunststoff nur sehr vorsichtig anwenden. Versuch es mal mit heissen Seifenwasser oder Alkohol/Spiritus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=50087

Hilft dir das evtl. weiter? :)


Nächstes Mal nicht vergessen alles abzukleben oder Folie drüber zu legen! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dasding13
25.10.2016, 14:37

Danke für die Antwort, aber da geht es eher um Wandfarbe für innen. Bräuchte was für Holzöle, draußen.

0

Was möchtest Du wissen?