Was hilft gegen einen jahrelangen gestörten Schlafrhytmus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest mal zum Endokrinologen gehen und deinen Hormonstatus prüfen lassen. Schlafstörungen können viele Ursachen haben: Schilddrüsenfehlfunktionen, eine Fehlfunktion des Hypothalamus, der unter anderem für die Schlafregulierung zuständig ist. Sowas kann der normale Hausarzt zwar auch feststellen, aber viele geben sich einfach nicht genug Mühe. 

Außerdem solltest du mal deine Ernährung überprüfen. Viel Süßes und Kaffee stören die Funktion des Hypothalamus, das kann Schlafstörungen zur Folge haben, auch bei gesunden Menschen.

Zu guter Letzt bleibt dann immer noch das Schlaflabor, wenn die anderen Punkte ausgeschlossen werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfd18
04.01.2016, 11:12

Ich habe niedrigen Blutdruck, kann das auch daran liegen?

0

Ich würde mich an einen speziellen Schlafmediziner (Schlaflabor) wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh zu deinen. HA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfd18
04.01.2016, 12:15

War ich schon, Schlaftabletten will er mir nicht geben, weil ich erst 19 bin und die leichteren zum einschlafen helfen rein garnichts

0

Was möchtest Du wissen?