Was hilft gegen die Aura(durch Migräne)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Vollzeitmami125, wenn eine Migräneaura erst mal angefangen hat, kann sie leider nicht mehr gestoppt werden. Du kannst nur in Zukunft versuchen die Migräneauslöser zu vermeiden, damit du erst gar keine Migräne(aura) bekommst:

Bestimmte Nahrungsmittel sind häufig Auslöser von Migräne. Das können bei jedem Migräniker andere sein - man muss einfach beobachten, was man in den Stunden vor einer Attacke gegessen oder getrunken hat.

Häufig sind Geschmacksverstärker wie Glutamat Migräne auslösend. Sie sind in den meisten Fertigprodukten enthalten: Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Fertiggerichten, Gewürzmischungen, usw. Einfach auf der Packung unter Zutaten nachlesen.

Histaminreiche Lebensmittel (Alkohol, reife Käsesorten, Nüsse,…) können bei Histaminintoleranz auch zu einem Migräneanfall führen.

Aktiv-/Passivrauchen begünstigt ebenfalls Migräne.

Auch Stress kann ein Auslöser sein. Wobei die Migräne häufig erst nach der Stressphase in der Entspannungsphase auftritt. Die Vermeidung von Stress ist wichtig. Regelmäßige Entspannungsübungen und leichter Ausdauersport können vorbeugend helfen.

Ein regelmäßiger Schlaf-/Wachrhythmus und ausreichend Schlaf beugen auch der Migräne vor. Generell ist ein geregelter Tagesrhythmus, vor allem regelmäßige Mahlzeiten, von Vorteil. Ausreichend zu trinken ist sehr wichtig!

Weitere (nicht immer vermeidbare) Auslöser der Migräne sind: Wetterumschwung, Hormonschwankungen (Menstruation oder eine Pille, die Östrogen u. Gestagen kombiniert enthält), grelles oder flackerndes Licht.

Der erste Weg sollte aber immer erst mal zum Neurologen sein - für die Diagnose, um andere Ursachen für die Kopfschmerzen und die Sehstörung auszuschließen.

LG Emelina

Danke für den Stern :-)

0

Atme mal in eine Papiertüte. Evtl. hilft Dir mit dem Kind eine Nachbarin, die sich dabeisetzen kann.

Atme mal in eine Papiertüte.

???

Wenn das bei Migräne helfen würde, gäbe es keine vollen Migränekliniken mehr, viele Menschen müssten keine Migränemedikamente mehr schlucken und diesen Menschen bliebe viel Leiden und Schmerzen erspart.

Für die Fragesteller hier wäre es hilfreich, wenn nur die User antworten würden, die sich über das jeweilige Thema bereits informiert haben...

0

Zur Migränebehandlung gehört vorab eine sorgfältige Diagnostik.

Es gibt Medikamente zur Anfallsprophylaxe, die man im Frühstadium nehmen kann. Bei manchen reicht in der Frühphase ein Schmerzmittel wie Ibuprofen, Parazetamol oder Diclofenac.

Es kann hier keiner Ferndiagnosen stellen. Daher solltest Du entweder zu einem kompetenten Neurologen gehen oder zum Schmerzmediziner. Das wird jetzt aber nicht mehr helfen, aber ggf. beim nächsten Mal.

Jetzt musst Du sehen, dass Du zur Ruhe kommst.

Jede Woche Migräne?

Hallo ihr lieben ;

Mein Schatz hat seit er Kind ist immer starke Migräne Seit November hat er die aber wöchentlich. Er fehlt in der Ausbildung jede Woche 1-3 Tage. Oftmals hat er die Migräne auch am Wochenende Der Arzt hat ihm sumatriptan verschrieben und auch novamiluson tropfen ( oder wie man die schreibt ) des weiteren nimmt er dann auch ibuprofen

Die Migräne ist sehr schlimm. Er muss sich manchmal dabei übergeben oder kriegt Fieber . Am Donnerstag lag er von morgens bis abends nur im Bett am schlafen und man hat ihn grad noch dazu bewegen können was zu trinken. Da er das wöchentlich hat weiß ich nicht was man da denn noch machen soll? Früher hatte er das nicht sooft. Da War das alle 2 Monate mal . Die Migräne kriegt er oft schon abends oder über Nacht Was kann man denn da tun? Kann man Migräne von zu viel Zucker kriegen? ( wenn man viel süßes isst)? Bitte um tipps und Erfahrung

...zur Frage

Weiß jemand was wirklich gutes gegen Migräne mit Aura?

Also hab seit 2 Jahren Migräne. Vor 4 Tagen dachte ich erst ich hätte nen Schlaganfall,hatte erst die Migräne mit starker Aura, dann wurden meine Hände und Gesichtshälften taub, mein Kopf wurde wie leer ich konnte kaum noch sprechen hab die Wörter verdreht und so, kam mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus,Diagnose starke Migräne,bekam eine Infusion und später gings mir wieder besser ein wenig. Doch heut hab ich wieder Migräne, kann auch keine Tabletten wie Triptan oder so holen, da der Arzt meinte,wenn man die Aura hat darf man keine holen,da dies Schlaganfälle fördert.Weiß jemand was man vllt gegen Migräne tun kann? Denn ich bekomm die ganze Zeit schon Panik wenn ich dran denke ich wickel mein Kind oder bin auf der Arbeit und bekomme das, die Taubheit und Aura das man nichts sieht bin schon echt verzweifelt, ich lief als ich einmal ne Aura bekam fast vor ein Auto weil ich nix sah. Gibts da keine guten Mittel?

...zur Frage

Migräne mit Aura - Epilepsie?!

Hallo :-) Ich bin 17 Jahre alt und habe heute zum 6. mal Migräne mit Aura gehabt. Nach den blitzen in den Augen (auf beiden Augen) bekomme ich höllische Kopfschmerzen, mir wird schlecht und/oder Schwindelig und Herzrasen. Dazu muss ich sagen, dass ich im Alter von 6 Jahren einen Epileptischen Anfall hatte, ich habe danach ca 3 - 4 Jahre Medikamente genommen, es ist dann auch bei diesem einen Anfall geblieben.

Migräne liegt bei uns sowieso in der Familie - aber ist das vererbbar ? Außerdem rauche ich und nehme die Pille.

Meine Frage ist jetzt, zu welchem Arzt muss ich gehen ? und kann es mit dem Epileptischen Anfall damals zusammenhängen ?

Danke und liebe grüße :-)

...zur Frage

Gibt es irgendetwas zur Vorbeugung von Migräne mit Aura

Hallo, habe ein Großes Problem... Ich schreibe nächste Woche mein Abi und habe echt Angst einen Migräneanfall während der Prüfung zu bekommen. Hatte erst am vor kurzem wieder einen anfall, und der beginnt ohne Vorwarnung mit Sehstörungen. Das heißt wenn ich in der Prüfung bin, und das Ganze anfängt, kann ich auf keinen Fall weiterschreiben. Die Sehstörungen dauern ca 45 Minuten und dann beginnen starke Kopfschmerzen und Überkeit mit Erbrechen. Ja, wie schon gesagt, meine größte Sorge ist, dass es in der Prüfung anfängt. Gibt es irgendetwas zur Beseitigung der Aura, denn die ist das größte Problem!!!. Gegen die anschließenden Schmerzen habe ich bereits Medikamente.

Vielen Dank

...zur Frage

Kann Migräne Aura zu Epilepsie führen?

Hallo zusammen, Ich bin Domis 16 Jahre jung, 1,91lang, 71kg schwer. Ich spiele Fußball im Verein (Torwart) Und bin sonst auch voll im Leben. Doch leider hatte ich am Donnerstag meinen ersten Migräne Aura Anfall :( Erst dachte man es sei Schlaganfall, doch nach ausgiebigen Untersuchungen würde ich aus dem Kh entlassen und Mann drückte mir zwei Medikamente in die Hand. Einmal Ibuprofen und noch ein spezielles anderes Migräne Medikament. Ich fühle mich leider ein wenig verloren und mir geht es seelisch ganz und gar nicht gut. Meine Aura besteht aus: Augen verschwimmen bis Gesichtsfeldverlust , dann Taube/halb gelähmte Arme (alles rechtsseitig) keine Reflexe , Taube Zunge und Wange sowie einer Sprachstörung . Danach setzten recht starke aber einigermaßen erträgliche Kopfschmerzen ein. Meine Angst ist, da Epilepsie und Migräne Aura ja neurologisch gesehen fast identisch sind , es sich nur anders äußert , dass ich nach der Aura eine epileptischen Anfall bekomme . Ich habe in ein paar Ärzte Foren sowas gelesen dass 1/3 der Migräne Aura Patienten auch epi bekommen. Wisst ihr da etwas drüber? Es wäre echt toll wenn ihr mir ein wenig helfen könntet. Ps: die Diagnose ist eindeutig Migräne mit Aura!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?