Was hilft gegen den Mundgeruch bei Hunden?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bei extremen Mundgeruch guckt man sich erstmal Zähne und Zahnfleisch an. Findest du selber nichts, ist der erste Gang zum Tierarzt.

TF, mit Getreide und Zucker, sowie Dentasticks ebenso, bringen nichts, machen es unter Umständen schlimmer.

Und Mundgeruch hat was mit der Ernährung zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, sie helfen nur der futtermarke pedigree -erst machen sie mit ihrem getreidehaltigen futter hunde krank und dann verkaufen sie dir noch stinkeige dentasticks -die auch den schaden nicht beheben..

gestank aus hunedemaul kommt fast immer von schlechtem -zucker und getreidereichen futter...  frisches fleich mit fleischigen knochen halten zaehne gesund...

vorher sollte aber der tierarzt untersuchen, ob schon schaeden am zahnfleisch und zaehnen zu finden sind 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was fütterst du denn?

Die Zahnknochen bzw. Zahnpflegesticks bringen alle null und sind ungesund.

Ein Hund der gesund ernährt wird, hat kein Mundgeruch. 

Meine hatten nur einmal Mundgeruch. Und das kam vom Billig futter in Italien 

Gegen Zahnstein hilft ein schönes Stück Fleisch oder Knochen mit Fleisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esaeraha2
12.12.2015, 21:17

Leider weiß ich jetzt nicht die Hundeguttermarke, weil diese meine Eltern kaufen. Welches Hundefutter könntest du mir empfehlen?

0
Kommentar von brandon
12.12.2015, 22:47

@MiraAnui

Aber nur gegen das Enstehen von Zahnstein, wenn er erst mal da ist hilft kein Knochen, den muß der Tierarzt entfernen.

2

Nö das ist widerlich stinkendes Zeug, macht oft Durchfall. Wenn der Hund Mundgeruch hat ist er krank, hat Zahnstein, hat draussen etwas gefressen oder er verträgt sein Futter nicht. Je nach Ursache braucht es eine andere Lösung. Gegen zu viel Magensäure hilft eine frisch, in der Schale gedämpfte Kartoffel, die man auseinander bricht und ausdampfen lässt. Erst dann verfüttern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Zahnputznkochen helfen nicht und die putzen auch nicht dieZzähne, die putzen nur den Geldbeutel der Leute leer, die darauf reinfallen.

Alles, was der hund ruck-zuck zerbeißen kann und runterschlucken, kann ja nix taugen. Meine Hunde beißen die genau einmal durch, dann sind sie weg. Hunde kauen nicht wie wir, sie können das gar nicht, deshalb die Putztheorie von Pedigree und Konsorten der reine Blödsinn.

Laß zuerst den Tierarzt deinem Hund ins Maul schauen. Ganz oft sind es schlechte Zähne, durch Futtereste, die daran kleben bleiben, da hilt dann nach dem Tierarzt, den Hund ab und zu frische Fleischknochen zu geben, die der Hund benagen kann, was wirklich für Abrieb sorgt. Oder einen Kaunkochen aus echter Rindekopfhaut, nicht das Zeug, das im Supermarkt Kauknochen heißt.

Wie fütterst du denn jetzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esaeraha2
12.12.2015, 21:21

Woher bekommt man Rindekopfhaut? Ich weiß leider nicht die Futtermarke, da meine Mutter sie kauft und immer gleich in eine Box füllt.

0
Kommentar von esaeraha2
12.12.2015, 23:22

Nur weil meine Mutter das Hundefutter kauft ist es ja nicht ihr Hund. Da ich selber noch in die Schule gehe und zurzeit viel zum Lernen hab, komm ich halt nicht dazu selbst für meinen Hund einzukaufen. Und der Hund gehört der gesamten Familie (Mama, Papa, Bruder und mir) also sorgt auch immer mindestens 1 für den Hund.

1

Es gibt mehrere Möglichkeiten / Ansätze: 

  • Beim Tierarzt den möglichen Zahnstein entfernen lassen
  • Regelmäßig selbst die Zähne des Hundes putzen (Kinderzahnbürste + Hundezahncreme (bitte auf die Inhaltsstoffe achten)
  • Regelmäßig Kauartikel geben wie z.B. Ochsenziemer, Kauwurzel oder Geweihstangen
  • Regelmäßig ROHE Knochen mit Fleisch geben (auch Hühnerflügel, Hühnerkeulen - Achtung nur ROH oder auch Rindfleisch mit Knochen - Achtung bei Markknochen - sind sehr bis zu hart und der Knochen kann sich über das Kiefergelenk "stülpen" ... ) 
  • und Petersilie hilft ein wenig bei Mundgeruch, der z.B. entstehen kann, wenn Dein Hund z.B. Pansen oder Blättermagen gefressen hat ... 

Dein Hund wird es Dir danken, denn Zahnprobleme beim Hund sind schlimmer als bei uns Menschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esaeraha2
13.12.2015, 11:19

Heißt es nicht nicht immer man sollte einen Hund keine Hühnerknochen geben (weil diese so spitz sind und den Hund verletzten können)?

1

Warum willst du dem Hund keine andere Nahrung geben wenn es helfen könnte? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esaeraha2
12.12.2015, 21:14

Es war einfach mein erster Gedanke. Aber falls es wirklich helfen könnte versuche ich es.

0

Nein, die helfen nicht.

Das kann am Zahnstein liegen den kann nur der Tierarzt entfernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Hunde vertragen die Denta Sticks nicht und helfen tun sie auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Nein ich werde meinen Hund keine andere Tiernahrung geben."

Wieso nicht? Eine falsche Ernährung ist häufig der Grund für Mundgeruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esaeraha2
12.12.2015, 21:18

Welches hundefutter würden Sie mir empfehlen. Den falls es wirklich helfen kann, versuche ich es.

0
Kommentar von marla80
12.12.2015, 21:27

Auf jeden Fall ein Futter OHNE Getreide, denn das können Hunde nicht verwerten, es ist lediglich ein billiger Füllstoff für die Hersteller. deshalb ist hochwertiges Futter auch ein wenig treurer. ich füttere RealNature, da kosten 400g ca 2,50€.dein Hund wird es dir danken. von Rinti halte ich persönlich nichts, denn seid die Produktion nach -Ich glaube- Thailand verlegt wurde, weiß ich nicht wirklich was da alles drin ist. Wolfsblut ist auch gut, aber sehr teuer, da gibt es vergleichbare Fußsorten, die ETWAS günstiger sind und auch gut sind. du musst auch bedenken, dass der Hund auch nach Hund riecht, wenn er schlechtes qualitatives Futter bekommt. mein Hund riecht echt gut und nur nach Hund, wenn sie nass wird. LG

5

warum fragst  du , wenn du  keine expertenantwort  respektierst--und  für  dich unpassende antworten  schon vorweg  nicht annehmen willst. dann  laß  doch die fragerei  , und  dein hund wird  weiter  schlechten atem haben .

 ich sage  dir  trotzdem --

du fütterst  vermutlich ein trockenfutter  was   überwiegend  getreide enthält und   zu wenig  fleisch .

du  willst  deinem hund so einen kausnak  geben ??  hast aber  nicht  die geringste  ahnung,   dass genau diese  dinger   schlechten atem machen, denn sie  enthalten zucker und kleben an den zähnen der tiere. was zu karies  führt und  darum schelchten atem macht.

wenn du ihm  was zum kauen geben  möchtest, damit er sich seine zähnen mal so  richitg  sauber kauen kann , dann gib ihm einen rindfleischknochen--ROHHH  natürlich -- keinen  geräucherten . 

wennd u ihm dazu noch was gutes tun willst, damit er auch auf dauer gesund  bleibt , dann fütterst du ihm immer wieder  was an rohem fleisch ( geflügelfleisch-rindfleisch ,kanninchen , nur kein schwienefleisch )

und  dann gibst du  mal  beim tierarzt  einige  Euronen aus  und läßt nachsehen , ob dein hund  starken zahnsteinhat , der entfernt  werden müßte --dann riecht er auchnicht mehr aus dem maul.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es sollte erst einmal abgeklärt werden, warum dein Hund aus dem Maul stinkt. Hat er Entzündungen im Maul, Zahnstein, Nierenprobleme etc? Da kann einiges in Frage kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst ihm ja die Zähne putzen, wenn er sich das gefallen lässt:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esaeraha2
12.12.2015, 21:16

Lässt dein Hund das zu? Meine Hündin würde das überhaupt nicht mögen.

0
Kommentar von n26011
12.12.2015, 21:18

Ja der ist total entspannt. zu Anfang hab ich die Zahnbürste in dieser Flüssigkeit von nassfutter getränkt und jz geht es auch ohne😊

0

Was möchtest Du wissen?