Was hilft gegen Darmkrämpfe?

11 Antworten

Das kann viele verschiedene Ursachen haben. Und ein Arzt kann das abklären. Wenn es nur eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist, dann kann man diese Speisen meiden.

erst mal leichte Kost und trotzdem zum Arzt

Liege nun genau damit seit einiger Zeit im Bett,jedoch bin ich auf dem Weg zur Besserung. Was mir geholfen hat: Nicht zu viele Medikamente (Diesen Fehler habe ich gemacht,Erbrechen war die Folge).Falls er sich übergeben muss,hilft es,mit dem Zeigefinger von der Nase über die Stirn und wieder zurück zu streichen,man kann besser atmen und beruhigt sich automatisch,wird auch oft bei Babys angewendet,damit sie besser schlafen können. Wenn er Medikamente nimmt,wäre das Medikament "Marcoumar" ratsam - es reinigt alles durch & bringt alles wieder in's Gleichgewicht.

Ganz viel trinken! Man sagt,das spült Alles gut durch. Wasser,Wasser,Wasser! Tee hilft natürlich auch. Wenn er es gut verträgt, kann er auch eine Suppe mit Salz zu sich nehmen.

Wann immer Möglich: Schlafen! Lässt den Körper ein wenig Ruhe bekommen.

Zwieback hilft super,sättigt aber man bekommt keine Übelkeit davon.

Gute Besserung :)

Komische Schmerzen (Unterbauch)

Hallo,

habe seit zirka einer Woche Schmerzen im linken Unterbauch, manchmal zieht es auch in die rechte Seite.

Dazu habe ich manchmal Übelkeit, Krämpfe, Blähungen und Durchfall.

Ich bin nicht schwanger (ausgeschlossen) und meine Periode bekomme ich erst in zwei Wochen.

Was ist das? Mir wird auch komisch nach jedem Essen und es schmerzt meistens an beiden Seiten (Unterbauch)

Werde nächste Woche zum Arzt gehen.. Aber vllt. hat jemand von euch ne Ahnung was es sein könnte.

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Warum ist abends essen immer so schlecht?

Ich habe eben einen Teller Spaghetti gegessen. Ich esse oft abends und nehme nicht zu. Immer wieder wird behauptet das abends essen ungesund ist. Auch habe ich keine Krämpfe und kann sehr gut einschlafen. Warum ist der Mythos also so hart??

...zur Frage

Starke Bauchkrämpfe bis zum Zusammenbrechen...

Hallo Leute...

ich weiß langsam nicht mehr weiter...

Ich hab seit "Monaten!!" starke Bauchkrämpfe.

Ich finde keine Verbindung, dass es zum Beispiel am Essen liegen könnte, wegen Stress etc.

Mal ist es nach dem Essen, mal aber auch nicht, ich kann auch 2 Tage hintereinander die gleiche Mahlzeit zu mir nehmen, den einen Tag habe ich starke Bauchkrämpfe, den anderen Tag nicht.

Mal ist es so schlimm, das ich zusammenbreche, nicht mehr richtig atmen kann, nicht mehr reden kann, manchmal sind es aber auch nur krämpfe das ich mich zusammenrolle, mal aber auch nur leichte Krämpfe. Mal halten sie Minuten (bis halbe Stunde) an, mal abe auch nur 1-3 Minuten.

Mal kriege ich die Krämpfe und muss sofort auf Toilette und habe dünnflüssigen Stuhlgang, manchmal aber auch nur Krämpfe ohne das etwas rauskommt.

Oft kommen die Krämpfe auch, wenn ich einfach nur auf dem Rücken liege, oder wenn ich die Krämpfe schon habe und mich auf den Rücken lege, sie immer schlimmer werden... Krämpfe sind teilweise im Oberbauch, teilweise aber auch im Unterbauch.

Eine Magenspiegelung hatte ich schon , ist nichts zu finden.

Ich hab echt keine Ahnung was ich noch machen soll bzw zu welchem Arzt ich soll.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und es ist nichts schlimmes.

Ps.: ich bin NICHT schwanger !!!

...zur Frage

Darmprobleme und unmotivierter Durchfall?

Habe seit 10 Jahren ein Problem, die Ärzte sagen ich bin gesund, nehme auch nicht ab oder habe Mangelerscheinungen, trotzdem habe ich:

ständigen Druck den Darm zu entleeren,

manchmal (nach dem Essen) leichte Blähungen, leichte Krämpfe im Unterbauch, leichtes Grummeln.

manchmal sturzartige Entleerung des Darms, ohne Vorwarnung, von jetzt auf gleich, immer nach der 1. Mahlzeit des Tages, egal was ich esse oder trinke (alles seit 10 Jahren ausgetestet)

nie am Nachmittag oder Abend

meistens bleibt es bei der einmaligen Entleerung und es kann auch tagelang gut gehen.

Wer hat auch dieses Problem und kann mir helfen?

Danke

...zur Frage

Krämpfe im Unterleib? Pille?

Hey Leute :)

Ich habe seit ungefähr 4 Tagen Krampfartige Schmerzen im Unterleib , die hin und wieder auftreten , jedoch spüre ich das Krampfen immer , wenn ich gegen den Unterbauch drücke. Außerdem habe ich hin und wieder ein Stechen bzw. Ziehen in den Eierstöcken ,an einem Tag die ganze Zeit links ,am nächsten Tag die ganze Zeit rechts. Mein Bauch übt auch einen Gegendruck aus wenn man drauf drückt. Hängt das womöglich damit zusammen , dass ich die Pille vor kurzem abgesetzt habe?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?