Was hilft gegen Ameisen Bekämpfung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Als erstes würde ich Dir raten, nach der URSACHE zu suchen, so kannst Du Dir oftmals das tagelange Verstreuen von Backpulver, Ameisengift & Co. sparen. Gerade im Sommer, wenn die Türen offen stehen, kommen die Tierchen gerne in die Wohnung. Sie riechen zum Beispiel Lebensmittel in der Küche und dringen dann in die Wohnung ein, um nach den Leckereien zu suchen. Ich habe auch mal ein riesen Nest unter einem Blumenkübel vor der Haustüre gefunden und von dort aus sind sie zu mir in die Wohnung gelaufen, in Scharen. Als ich das Nest mit einem Kübel Wasser zerstört habe (gemein, ich weiß), hat sich das Problem erledigt.

Also, folgende Tipps:

  • suche das Ameisennest, entferne es z.B. mit einem Kübel Wasser
  • verräume immer alle Lebensmittel in luftdichte Behältnisse
  • untersuche deine Balkontüre, Haustüre, etc. nach evtl. offenen Stellen --> schließe diese offenen Stellen

Wenn das alles nichts hilft, rate ich dir, eine Backpulver-Linie an der Stelle zu ziehen, an der die Ameisen eindringen. Dieses chemische Giftzeug würde ich versuchen, mir zu sparen. Das ist nicht nur für Ameisen ungesund, denke ich.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie letztens erst wieder in einer Dokumentation aus der Begleitung eines Schädlingsbekämpfers zu sehen, hilft Backpulver in der Praxis garnichts. Wenn es nur mal vereinzelte Individuen in Deine Wohnung schaffen, reichen in der Regel zur Ersthilfe mal ein oder zwei Ameisen-Köderboxen zum fangen aus. Dann solltest Du auch noch weiter  ergründen, auf welchen Wegen die Tierchen überhaupt zu Dir in die Wohnung gelangen, wo sie eventuell zielstrebig hin wollen und vor allem, wo sie aussen genau her kommen. Wenn Du konkrete und regelmässige Wege ergründet hast, verschliesse zunächst mal etwaige Zugänge und Ritzen und wische dann gründlich und mehrfach entlang der gesichteten Marschrouten mit einem nicht unbedingt fruchtig oder blumig riechenden Reinigungsmittel über diese Wege, um die durch die Tiere gelegten Feromonspuren abzuschwächen oder gar zu beseitigen. Neutralreiniger würde ich da z.B. zunächst mal versuchen. Im Aussenbereich kannst Du diese Reinigungslösung z.B. öfter über die Zugangswege mit einer Sprühflasche verteilen.

Wenn Du es schaffst, die Feromonspur der Ameisen unkenntlich zu machen, verlieren die Tiere grob gesagt auch die "Routenplanung" in und durch Deine Wohnung. 

Bei akutem / starken Befall ohne richtige Abhilfeerfolge o.g. Massnahmen sollte ggf. zuletzt doch auch die Hilfe eines Fachmenschen erwogen werden, da sich diese Tiere u.U. auch hinter gedämmten Fassaden des Gebäudes im Dämmstoff eingenistet haben könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hilft gegen Ameisen Bekämpfung? Wie soll ich das verstehen, willst du nicht, dass jemand sie bekämpft? Also ich mag sie jedenfalls nicht im Haus haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelanieB1957
13.07.2017, 17:37

Das war sicherlich ein Schreibfehler, also echt, das ist doch fies :)

0

Backpulver ist da sehr hilfreich.

Aber es gibt auch Ameisenfallen und Insektenspray, die könnte man auch gut verwenden.

Ameisenfallen funktionieren sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich weiß nicht, ob das so ein richtiges Hausmittel ist, aber man könnte Lavendelöl, oder Kreide ausprobieren.

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich immer gerne zu Verfügung.

LG MrGreg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Backpulver streuen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Backpulver streuen. Bewirkt aber dass die Tiere platzen - nicht gerade tierlieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen Ameisenbekämpfung hilft, diese wertvollen Geschöpfe zu schützen.

Z.B. könntest du Leute verjagen, die auf einem Ameisenhügel rumtrampeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelanieB1957
13.07.2017, 17:38

In der Wohnung sind sie trotzdem extrem unangenehm.

0

Was möchtest Du wissen?