Was hilft eventuell gegen Suizid Gedanken?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Spritzer2015,

wir möchten Dir sagen, dass Selbstmord keine Lösung ist, egal in welcher Situation Du Dich befindest und wir werden gerade auch bei den Antworten darauf achten, dass Du keine Tipps bekommst, die Dir selbst schaden können.

Sprich bitte auch mit einem Menschen, dem du vertraust, darüber. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Oder schau mal hier (dort gibt es auch extra eine Kinder- und Jugend-Rufnummer): http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Ablenkung

Du musst einfach die Gedanken von deinem Schwarm losreißen. Dich mit anderen Freunden und Themen beschäftigen.

Solche Gedanken können immer wieder kommen. Du musst lernen sie zu ignorieren, wenn das nicht geht, solltest du in der Tat mit einem Psychologen sprechen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen wie es dir geht. Ich hatte auch Suizidgedanken, seit ich etwa 20 und das erste mal verliebt war. Ich war beim Psychologen und sogar ein paar Monate in der Klappse.

Was mich aber letztlich und bisher völlig von Suizidgedanken abgebracht hat, ist, dass ich jemanden gefunden habe, der sich in den Kopf geschossen hat. Er hat es so eingerichtet, dass ich ihn finde und ich muss sagen ich halte ihn für ein absolutes ArschIoch. Sowas sollte man niemandem antun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst einmal: Sich so umzubringen, dass andere dabei körperlich oder geistig Schaden nehmen können ist einfach nur verwerflich!

So, nun zu den Suizid-Gedanken: Wenn möglich, gehe bitte zu einem Psychologen bzw. Psychotherapeuten! Ansonsten sollte dir klar sein, dass es eine verdammte Verschwendung wäre, ein kostbares Leben einfach so wegzuwerfen. Das Leben ist oft einmal nicht schön und sehr oft ist es auch hart. Es gibt aber so viel, für das wir uns einsetzen können und für das wir uns begeistern können. Bevor du dein Leben also wegwirfst, verschreibe es besser einer guten Sache die zumindest für die Umwelt eine Zukunft, oder für andere Hoffnung und Glück bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Du bist bei weitem nicht der einzige Schwule der diese Phase durchmacht. Es gibt sehr viele die sich am Anfang der Entdeckung ihrer Sexualität in jemanden verlieben den sie nicht haben können. Meist ist es ein Klassenkamerade oder der beste Freund. Also bist du wirklich nicht alleine mit deinem Problem. Ich weiß nicht ob dir diese Tipps dir Helfen, doch ich hoffe es. (PS: bin schwul und 19) 

  • Lass' ihn los. Es hört sich immer einfach an aber dir muss bewusst werden, dass es nur ein Traum ist dem du nachhängst und dieser sollte nicht dein ganzes Leben bestimmen. Du bestimmst dein Leben selbst und wenn du glücklich werden willst, versuche über ihn hinweg zu kommen.
  • Such' dir andere Jungs. So leicht wirst du ihn natürlich nicht vergessen können, also sieh dich nach anderen Jungs um :) Einfach geht das natürlich (auch wenn du jung bist (ab 14)) im Internet auf Seiten wie dbna.de oder iboys.at. Dort kannst du Jungs die auch auf Jungs stehen finden und auch wenn du dort nicht deinen Traumjungen findest, bieten Chats oft eine gute Ablenkung davon.
  • Bade dich nicht im Mitleid. Das schlimmste am Traurig sein ist nur das Selbst- und Fremdmitleid. Du kannst deine Probleme gern an Andere weitergeben und dir konstruktiven Rat anhören, nur solltest du dich selbst beobachten ob nicht vllt. das ganze Mitleid der Grund für deine Traurigkeit ist. Denn solange du Mitleid bekommst, wirst du selbst nicht daran arbeiten deine Gefühle zu steuern. Ja, für manche mag das dumm klingen, doch ich habe es oft genug erlebt.
  • Denk' daran, dass es nicht das Ende ist. Einseitige Liebe kann hart sein, doch glaube daran, dass es einen Ausweg gibt. Auch wenn es für dich so aussieht, dass du ewig Traurig sein wirst, denk' daran, dass es vorrübergehen wird.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück in deinem weiteren Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Herr "Spritzer2015".

Suizid ist keine Lösung des Problems mit der Liebe!! Den Schaden haben die Hinterbliebenen/Angehörigen/Freude nach deinem Tod zu tragen.

Zudem geht das Leben weiter, allen in Deutschland hat es 80 Millionen Menschen da sollte es Möglich sein ein neue Liebe zu finden.

Außerdem und das Sollte JEDEN vom Suizid abhalten es kann passieren das man danach noch im KH leidet vor man endlich Stirbt!! Nur kann dann KEINER mehr helfen (bei z.B zu schweren Verletzungen).

Er hat kein Interesse für mich und scheint aller Voraussicht nach auch noch Heterosexuell zu sein.

Nun denken hilft dabei auch nicht einfach mal fragen ob er auch auf Jungs/Männer steht bzw. erst mal nur "normal" an Freuden und sehen was passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?