Was hilft einem Hund, der sich mit der Krankheit **"Zwingerhusten"** angesteckt hat?

...komplette Frage anzeigen Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Tiere)

2 Antworten

Hallo Zwingerhusten beim Hund ist in etwa so wie Keuchhusten bei Kindern,da kannst du jetzt nicht wirklich viel machen. Ich würde aber an Deiner Stelle jetzt nicht mit dem Fahrrad gassi gehen sondern zu Fuß, denn wenn er so schnell läuft muß er auch die Luft dazu haben und die fehlt im Moment Gute Besserung Deinem Hund und Dir viel Kraft

Danke für Deine Antwort - nur eines muß ich richtigstellen: Er läuft ja dem Fahrrad 10 m voran und dabei hustet er merkwürdigerweise nicht. (Er bestimmt also das Tempo und den Weg.) Bei Fußmärschen schleppt er sich eher hustend durch die Gegend, weil er sich langweilt, da er sehr sportlich ist.

0

Hallo Muske Tier, Erstmal finde ich es klasse, wie viel Mühe Du dir gibst. Dafür ein Däumchen von mir! Du hast ja praktisch schon alles getan, was man tun kann. Hat die Tierärztin denn gesagt, wann Du mit Peppone wieder kommen sollst? Das Antibiotikum soll ja auch erstmal richtig wirken. Vielleicht ist es auch gut, ihn etwas zur Ruhe kommen zu lassen. Ich denke das kaltes Wasser auch nicht so gut sein mag.Und lasse es lauwarm sein mit einem Teebeutel Kamille. Kann es sein, das es sich um den Hund handelt, über den wir uns schon mal geschrieben haben ( Abba)und den ihr befreit habt aus seinem Zwinger, weil der Halter ihn misshandelt hat. Kleines Gerangel mit dem Besitzer und so weiter? Dann wird mir so einiges klar.Es ist kein Wunder das er so rennt am Fahrad, egal wie alt er ist, er versucht alles nachzu holen, was er verpasst hat, bei seinem damaligem Hundeschänder. Schone den Hund einfach etwas und wärme ihn.Rotlichtbestrahlung kann auch hilfreich sein. Lass ihn einfach auf einer Wiese frei laufen, ohne Fahrad, so wie er es möchte. Ich wünsche Peppone gute Besserung, auch von meinen drei Fellnasen. Alles gute. Erkennst Du mich denn wieder? Ich habe meinen Namen geändert, aber wir stehen gegenseitig auf unseren Freundeslisten. Würde mich über Nachricht freuen, wie denn die ganze Sache ausgegangen ist, mit der Brieftasche und dem Hundeschänder? Lieben Gruß Akelei2000

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Das mit dem Tee habe ich sofort umgesetzt, indem ich diesen neben seine Wasserschüssel gestellt habe. er hat auch schon etwasdavon probiert. Wir waren Donnerstag und Freitag bei der Ärztin und Montag sind wir wieder da.

Bei der Hundeschändergeschichte war ich ein Antworter:

http://www.gutefrage.net/frage/tierquaeler-vermoebelt-jetzt-angst-vor-anzeige-kann-was-passieren-es-war-doch-notwehr

Mein Beitrag ist der zweite über Deinem.

Mein liebes Pepponchen war, Gott sei Dank, nie in einem Zwinger, sondern von der ersten Minute seines Lebens an immer bei mir.

Seine liebe Mami, Mrs Peel, und seinen lieben Bruder, Don Camillo, mußten wir leider begraben - Ärztefehler - sie starben in meinen Armen. Er ist meine Einundalles.

0
@MuskeTier

Ich kenn das nur zu gut, wenn man ein Tier verliert. Es ist wie ein Baby. Aber wer keine Hunde hat, wird es auch nie verstehen, stimmt`s? Ich bin so froh, das Peppone das alles nicht erleben musste, wie der kleine Hund in dem Garten. Weißt Du nun was aus der Sache geworden ist? Vor allem aus dem Hund? Der Hundeschänder ist mir sowas von schietegal. Melde Dich gerne mal wieder, auch unter meiner PN dieMutige@t-online.de Wir Tierschützer müssen zusammenhalten!!!Alles Gute weiterhin für Peppone, immer schön die Ohren steif halten!Alles wird wieder gut,ich spüre das. Deine Akelei2000 mit den Fellnasen Paul & Paula und neu dabei Miss Bishly...

0

Was möchtest Du wissen?