Was hilft denn nun gegen seborrhoisches ekzem?

3 Antworten

Hallo,

ich habe das Problem im Gesicht und vor allem im WInter blühen die roten, trockenen Flecken.

Mein Hautarzt hat mir eine cortisonfreie Salbe verschrieben, die in der Apotheke angerührt werden musste. Die hatte mir super geholfen. Ansonsten hilft bei mir am Besten Sonne.

Der Arzt meinte auch zu mir, dass es sich dabei um einen Hautpilz handelt, bei dem man nicht viel machen könnte, abgesehen von eincremen. Habe aber schon von einigen gehört, dass eine leichte Ernährungsumstellung mit Zuckerreduzierung helfen soll. Hab das aber selbst noch nicht ausprobiert, da es bei mir noch nicht so schlimm war, dass ich freiwillig auf Zucker verzichte ;)

Eine schulmedizinische Lösung gibt es noch nicht. Diese Hefen scheinen eine Rolle zu spielen.

Bei mir hilft es, abens vor dem Schlafengehen, das Gesich mit Apfelessig einzureiben, mit Hilfe von Wattepads. Hab den Tipp aus nem anderen Forum, wo es vielen geholfen hat. Brennt anfangs fürchterlich und die Rötung wird erst schlimmer, nach einiger Zeit half es bei mir. Die Erfahrungen, die man liest sind unterschiedlich, teils hilfts, teils nicht. Ausprobieren schadet nichts.

Hallo vesuchs doch mal mit kollodialem Silberwasser 50ppm bekommst du in der Apotheke oder bei amazon /Ebay. Hat mir auch geholfen.

Naja, das ist laut wikipedia auch nur eine kurzfristige Methode, da sich resistente Bakterien bilden würden und es irgendwann an Wirkung verliert..

0

Was möchtest Du wissen?