Was hilft bei Nackenverspannung?

13 Antworten

Schade das hier immer weniger darauf hingewiesen wird, wo die Schmerzen herkommen. Doch hauptsächlich von zu wenig Bewegung. Das heißt: Bewege dich öfter. Stell dir im Büro notfalls die Uhr alle 30 Minuten und zwinge dich dazu. Ab und an dazwischen Dehnübungen. Aber im Großen und Ganzen hilft langfristig nur Bewegung gegen die chronischen Verspannungen durch zum Beispiel PC Arbeit.

https://www.schmerz-im-nacken.de/ursachen-fuer-nackenschmerzen/bewegungsmangel-als-haeufige-ursache-von-nackenschmerzen/

Wärme, Wärme und nochmals Wärme! Es gibt diese tollen Körnerkissen, die man im Backofen oder der Mikrowelle aufheizen kann und die man sich dann in den Nacken legt. Sehr hilfreiche Sache! Ansonsten eben Entspannungsübungen und Massagen. Es könnte auch sein, dass du nachts mit den Zähnen knirschst, davon kann man auch böse Verspannungen bekommen.

Hallo Sumsum, ich bin der Meinung, du solltest Rücken- und Nackenübungen machen und auf deine Haltung achten, um chronischen Schmerzen vorzubeugen. Für den Akutfall verwendet meine Frau gegen die Schmerzen so ein kleines Plättchen, das sie sich mit Pflastern an einem Ring aufklebt (richtig schwer zu erklären, entschuldige), nennt sich jedenfalls Actipatch. Das hat sie aus der Apotheke. Sie geht aber auch ab und zu in Rückenfit-Kurse oder schwimmen und Ähnliches empfehle ich dir ebenfalls! ;-)

Was möchtest Du wissen?