Was hilft bei Libidoverlust beim Mann? Habe schon alle natürlichen (Austern usw.) durch, nichts hilft. Bin 56 Jahre jung. Wer hat eine Idee?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier ist eine interessante Seite.

Du brauchst nich zwingend einen errigierten Penis um mit deinem Partner/deiner Partnerin ein erfülltes Sexualleben zu haben:

http://www.sexreflex.de/index.php?id=orgasmusarten-mann

Dondildo69 02.07.2017, 16:12

Ich meinte Libidoverlust. Also die Lust auf Sex. NICHT Errektion, die ist dank eines Potenzmittels vorhanden! Aber was nützt die beste Standhaftigkeit, wenn die Lust fehlt? Dann ist es so wie in der Pubertät: man(n) bekommt einen Steifen und weiß nicht warum!

0
loema 02.07.2017, 16:35
@Dondildo69

Da gibt es sehr viele Gründe.
Medikamente, wie Antidepressiva.
Eine Partnerschaft, die nicht funktioniert.
Eine Partnerin, die schlechte Gefühle beim Sex verursacht.
Sinkender Testosteronspiegel in den Wechseljahren des Mannes.
Andere nicht diagnostizierte oder andere Erkrankungen.
Schlechte Erlebnisse, die verdrängt waren und jetzt hochkommen.
Depressionen selbst.
Stress.
etc...

Und bei jedem Grund würden andere Dinge helfen.

1

Also, klar gibt es die kleine blaue Pille,das weißt du ja sicher. Die sind aber sehr ungesund und auf Dauer nicht zu empfehlen. Sie gehen auf das Herz etc.
Hat es eventuell psychische Ursachen? Druck,Stress?
Sonst hilft dir sicher ein Urologe oder Psychotherapeut.

Dondildo69 02.07.2017, 16:12

Ich meinte Libidoverlust. Also die Lust auf Sex. NICHT Errektion, die ist dank eines Potenzmittels vorhanden! Aber was nützt die beste Standhaftigkeit, wenn die Lust fehlt? Dann ist es so wie in der Pubertät: man(n) bekommt einen Steifen und weiß nicht warum!

0

Was möchtest Du wissen?