Was hilft bei Haarausfall nach der Schwangerschaft/Sterilisation?

6 Antworten

Bin zwar ein Mann ;-) aber ich habe meine Haarprobleme mit Relight-Schütthaar in den Griff bekommen. Das streut man einfach auf kahle Stellen und fixiert es mit Haarspray. Ziemlich einfach und sehr effektiv!

https://www.relight-hair.de/

Ich würde Dir empfehlen, zum Hautarzt zu gehen. Der macht dann einen Test, um die Ursachen zu finden. Es kann hormonell, durch Fehlfunktion der Schilddrüse oder genetisch sein. Dagegen gibt es verschiedene Mittel, die wirken. Deshalb solltest Du nicht allein rumdoktern, und damit eventuell kaputt machen, was noch zu retten wäre. Frag den Fachmann.

Das wird eine ganz normale hormonelle Veränderung sein, auf die Du aber unbedingt Deinen Arzt ansprechen solltest. Die Sterilisation bewirkt auf gar keinen Fall Haarausfall.

Warum wird es einer Frau so schwer gemacht sich sterilisieren zu lassen?

Hallo zusammen,

ich spare ja nun schon eine Weile für meine Sterilisation. Da ich hier im Moment auch viel über ungewollte Schwangerschaften mitlese, und mitdiskutiere, lese ich immer wieder "Frauen die keine Kinder wollen können sich ja sterilisieren lassen".

Das ist aber gar nicht mal so einfach. Ich hatte mit 19 eine Abtreibung, und wollte mich da direkt sterilisieren lassen, aber: KEINE CHANCE.

Bevor ich nicht 35 wäre, oder mindestens 2 Kinder hätte, ginge da gar nichts, und das habe ich so auch immer immer immer wieder von anderen Ärzten gehört.

Dazu natürlich immer die gleichen Sprüche: Das kommt schon noch / mit dem richtigen Partner wollen sie auch Kinder / gerade die die sagen sie wollen keine, wollen hinterher unbedingt welche usw.... (Als wenn es das höchste und einzige Lebensziel jeder Frau wäre Kinder zu gebären -.-* )

Naja, heute weis ich, das ich das damals auch gar nicht hätte bezahlen können (über 1000€) aber das führt mich gleich zum nächsten komischen Punkt: Warum ist das so verflucht teuer? Eine Sterilisation ist 3x teurer als eine Abtreibung, das kann es doch nicht sein oder?

Rein rechnerisch lohnt es sich ja fast schon, das Risiko einzugehen schwanger zu werden, und dann halt für 300€ abzutreiben. Nach 3 Abtreibungen wäre man immer noch "billiger" dran als bei der Sterilisation o.O

Ach und ganz zum Schluss: Warum wird meist verschwiegen, das selbst eine Sterilisation keinen 100% Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft bietet?

...zur Frage

Was kostet eine Sterilisation, wenn man diese bei einem Kaiserschnitt machen lässt?

Ich bekomme mit mit hoher Wahrscheinlichkeit per Kaiserschnitt mein Kind geholt. Jetzt ist meine Überlegung, ob ich mich in dieser Operation gleich mit sterilisieren lasse. Meine Frage, kostet die Sterilisation dann trotzdem??? Hat man einen geringen Eigenanteil??? Die Meinungen in meinem Umfeld sind unterschiedlich. Vielleicht hat jemand eine solche Erfahrung gemacht????

...zur Frage

Haarausfall nach Rastazöpfen?

Hey Leute, Eine Freundin hat vor ca 2 Wochen ihre Rastazöpfe rausbekommen. Jetzt hat sie starken Haarausfall. Ist das normal und wenn nicht was kann man dagegen machen? LG Tauriela ;-)

...zur Frage

Was kann man gg undichtes Haar machen? Haarausfall?

Hallo & zwar gehts darum, dass wenn ich mir dir  Haare zubinde ich an den Seiten kahle Stellen habe. Jetzt nicht unbedingt wie so eine Glatze, sondern die Haare sind dort undichter, sprich man sieht die Kopfhaut direkt durch & da an den Stellen kaum Haare sind, kann ich das auch nicht abdecken. Und wenn ich dann mal ein Zopf machen möchte sieht das halt nicht schön aus :/ Zum Arzt gehe ich nächste Woche aber am Samstag ist eine Hochzeit & möchte mir gerne einen strengen Zopf binden ..  habt ihr Tipps? Gibt es irgendwelche Sprays oder etc in der Drogerie, die ich mir auf die Schnelle besorgen könnte?
Apropo habe ich diese Probleme seid nach der Schwangerschaft bekommen. Hatte davor eine sehr dicke und feste Mähen aber seitdem habe ich extremst Haarausfall & die werden halt nach und nach immer undichter .

...zur Frage

Haarausfall mit 28?

Hi,

ich werde im Aprli 28, aber ich leide schon seit jahren an erblich bedingtem haarausfall. Kann mir jemand sagen, was ich dafefen tun kann?

...zur Frage

Sterilisation bei Frauen mit 25?

Hallo Leute,

ich bitte euch gleich zu Beginn, meine Frage werteneutral zu betrachten. Es ist mir egal, ob ihr versteht, warum ich eine Sterilisation in Betracht ziehe und ich lasse mich auch nicht von der Meinung abbringen. Also bleibt bitte höflich und versteht, dass es hier um meinen Körper, mein Leben und meine Vorstellung davon geht.

Kurz zu mir:

Ich bin jetzt 24, bald 25 und habe vor gut einem Jahr die Diagnose PCO bekommen. Das bedeutet, dass meine Eierstöcke mit Zysten voll sind und eine Schwangerschaft nur sehr schwer möglich wäre, ich müsste dafür viele Medikamente nehmen, das Risiko einer Fehlgeburt (oder mehrere Fehlgeburten) ist sehr hoch, ebenso wie das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft mit "Verlusten".

Ich wollte noch nie Kinder haben und das hat sich bis heute nicht geändert. Klar, die Diagnose war trotzdem erst mal ein Dämpfer. Selbst wenn ich Kinder wollen würde, hätte ich wohl kaum eine Wahl. In letzter Zeit habe ich auch immer mehr Probleme mit der Pille bekommen (ohne Pille hätte ich vermutlich kaum noch meine Tage...) und die Pille hat früher echt gut alles geregelt (konnte die Uhr nach meiner Periode stellen...).

Mein Leben lang noch extra Hormone in mich rein schütten will ich aber eigentlich auch nicht. Aber ohne Pille ist es mir doch zu unsicher, ich bin in Sachen Verhütung lieber 100% sicher (oder halt 99,99%)...

Jetzt stelle ich mir schon länger die Frage:

Wenn ich eh so gut wie nicht schwanger werden kann, keine Kinder will, aber trotzdem sicher mit meinem Freund zusammen sein will, warum lasse ich mich nicht sterilisieren.

Machen Ärzte in Deutschland das bei kinderlosen Frauen unterhalb der Risiko-Alters-Gruppe? Was kostet mich das und würde die Kasse Teilkosten übernehmen? Was für Konsequenzen (außer dass ich nicht schwanger werden kann) hat eine Sterilisation? Wer von euch hat Erfahrungen?

Ich danke euch für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?