Was hilft bei Haarausfall am besten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Bernifr,

Du solltest Dich von einem Hautarzt untersuchen lassen, vielleicht im Rahmen einer Haarsprechstunde. Er oder sie kann am besten einschätzen, welche Therapie in Deinem Fall die besten Aussichten auf Erfolg haben kann.

Die erbliche bedingte Form des Haarausfalls ist eine Veranlagung für eine Überempfindlichkeit: Die Haarfollikel reagieren empfindlich auf das Abbauprodukt des männlichen Sexualhormons Testosteron, 5-alpha-Dihydrotestosteron (DHT).

Die genetische Veranlagung wird sowohl von mütterlicher als auch von väterlicher Seite vererbt - der Einfluss der mütterlichen ist jedoch vermutlich stärker.

Auf unserer Webseite www.Regaine.de haben wir viele Informationen rund um das Thema Haarausfall zusammengetragen - vielleicht ist ja etwas Interessantes für Dich dabei.

Geheimratsecken zum Beispiel können mit der  entsprechenden Frisur kaschiert oder in Szene gesetzt werden. Dazu gehört manchmal ein wenig Mut und Experimentierfreude – aber es lohnt sich! Auch Dein Friseur des Vertrauens kann Dich beraten: Friseure kennen sich bestens mit der Problematik des Haarausfalls aus und geben häufig hilfreiche Frisuren- und Stylingtipps.

Dein Regaine® Team

www.regaine.de/pflichtangaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

vermutlich hast Du erblich bedingten Haarausfall, ich bin auch in so einer Familie und somit selbst "Betroffener". Leider sterben dabei i.d.R. auch die Haarwurzeln ab und wenn das mal der Fall ist, wächst da auch nix mehr.

Es gibt sicher heutzutage ein paar Mittel, um das zu behandeln, ich würde an Deiner Stelle mal zu einem Hautarzt gehen, der sollte hier noch am ehesten weiter helfen können.

Mein Bruder hat immer ein Mittel benutzt und hat den Ausfall zumindest verzögern können, ganz stoppen konnte er ihn auch nicht. Falls Du näheres wissen willst, bitte per PN. Soweit ich weiß, darf man hier keine "Schleichwerbung" machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bernifr
15.10.2016, 18:27

Wäre interessant was dein Bruder genommen hat

0

ich weiss nicht ob du das machen willst, aber die kahle stelle mit einem rasierer etwas rasieren und dann mit knoblauch einreiben und dann am besten noch ein mittel für haarwachs was du vom arzt bekommst drauf schmieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bernifr
15.10.2016, 18:26

Knoblauch hilft?

0
Kommentar von Bernifr
17.08.2017, 14:28

Dankeschön werde es ausprobieren

0

hast du oder dein vater psychische Probleme ,weil davon kann starker Haarausfall auch kommen ,aber ich kann dir empfehlen jeden tag in der früh einen Esslöffel Bienenhonig pur zu essen ,mein papa hatte eine Vollglatze und ihm sind die Harre alle wider nachgewachsen ,das soll natürlich keine garantie sein das es bei jedem funktionieren muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bernifr
15.10.2016, 18:26

Dankeschön werd ich ausprobieren

0

Alpecin. Es hilft die Wachstumsphasen wieder zu verlängern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?