Was hilft bei einer Stirnhöhlenentzündung (Sinusitis)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde mir eine Nasendusche und das Salz von Emser kaufen - vielleicht bekommst Du irgendwo noch das alte Modell mit dem großen Deckel (das ist besser).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inhalieren hilft gut, mit inhaltionsmittel aus drogerie oder apotheke, oder ganz einfach kamille, zusätzlich evtl. nasensalben benutzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für warme Füße sorgen und den Arzt nach Beendigung der Packung mit dem Antibiotikum wieder aufsuchen. Ggf. muss er ein neus verordnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso hast du das deinen arzt nicht gefragt :D zusätzlich essen kannst du Hühnersuppe, inhalieren und sollten auch Ohrenschmerzen dabei sein Zwiebelsack auf die Ohren legen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mumbi125
27.02.2017, 18:32

War ja eigentlich schon beim ihm wegen ner sehr starken verkühlung und er hat mir dann zur sicherheit das Medikament mitgegeben ^^ 

zu der zeit wusste ich noch nix

0

In der Apo gibt es Majoranbutter. Die schützt die Nasenschleimhäute und nimmt den Bakterien den Nährboden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?