Was hilft bei einer Mittelohrentzündung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglichst frühzeitig eingesetzt kann eine Kompresse mit Zwiebeln gegen eine Mittelohrentzündung eingesetzt werden. Eine einfache Küchenzwiebel fein hacken und in eine Mullbinde wickeln, kurz über Wasserdampf erwärmen und den Saft leicht ausdrücken. Die Kompresse sofort auf das Ohr legen, mit Mütze oder Schal fixieren und 20 Minuten einwirken lassen.

Immer dann zum Arzt, wenn die Schmerzen über ein leichtes Ziehen hinausgehen und sich nach 20 Stunden nicht bessern.

Gute Besserung!

Danke fürs Sternchen ;-)

0

Da gibt es keine Hausmittel! Es können sich trotz allem wieder Keime im Mittelohr befinden, die ohne Antibiotikum eben nicht bekämpft werden können. Es muss sichergestellt sein, dass die Anwendung des Antibiotikums konsequent angewendet wird, nicht unterbrochen wird und nicht zu früh abgesetzt wird, bevor du nicht komplett gesund bist. Ansonsten musst du mit schweren Langzeitfolgen wie Gehörverlust oder Gleichgewichtsstörungen usw. rechnen!

Wenn Du zu Mittelohrentzündung neigst,dann würde ich nicht zu Hause experimentieren. Du verschleppst die ganze Sache nur, und am Ende musst Du doch zum Arzt. Gute Besserung !

Was möchtest Du wissen?