Was hilft bei durch die Psyche ausgelöste Bauchschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also erst mal würde ich an deiner Stelle doch zum Arzt gehen, Selbstdiagnosen taugen nicht. Möglicherweise liegt dem Ganzen ja doch eine organische Ursache zugrunde, zumal wenn deine Beschwerden mittlerweile dauerhaft auftreten. Das sollte erst mal abgeklärt werden.

Sollte die Ursache deiner Schmerzen wirklich psychosomatischer Natur sein, kann eine Psychotherapie helfen. In dem Fall einfach mal deinen Arzt darauf ansprechen, er kann dich an einen geeigneten Psychologen vermitteln.

Dass du auf der Toilette nicht "kannst", wenn du nicht allein bist, ist übrigens nichts Außergewöhnliches. Es gibt sehr viele Menschen mit diesem Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das hört sich wirklich nach psychosomatischen beschwerden an! was du tun musst, ist auf jeden fall die ursache finden und daran arbeiten. tabletten gegen den durchfall o.ä. sind da keine lösung, wie du bereits erkannt hast. ich würde dir raten, einen psychotherapeuten aufzusuchen. mit deinen panikattacken bist du ja bereits vorbelastet. und fange möglichst zeitnah mit der suche nacb einem an, denn da musst du dich leider auf längere wartezeiten einrichten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das mit Übelkeit.In der Schule wird mir oft übel.Seit dem ich eine Erkältung hatte.Mir ist jeden Abend schlecht.Das schlimme daran ist ich habe Emetophobie also Angst vor Erbrechen.Ich werde mit meiner Besten Freundin zum Arzt gehen oder einen Psycholgen aufsuchen.Du könntest das selbe machen.Eine Vertraute Person mitnehmen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?