Was hilft außer Cordison gegen Neurodermitis?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich hab einen Sohn der hat jahrelang schon seit er ein Baby war ziemlich stark unter Neurodermitis gelitten. Ich hab so einiges "durchprobiert" und mittlerweile hat er seit einigen Jahren kaum noch Probleme damit. Meiner Meinung nach hat Nachtkerzenöl geholfen, ist nur ein Tip und ich weiß nicht ob es dir etwas hilft. Ich wünsch es dir. Google zeigt einiges an, guck mal hier vielleicht.

http://www.neurodermitis.ch/Therapien/Ernaehrungstherapie/Nachtkerzenoel.html

Gute Besserung

Du solltest dich gesund uns ausgewogen ernähren, so dass du keinen Vitamin-und Mineralienmangel hast. Dann den Körper entsäuern und den Darm sanieren. Von außen erhälst du immer nur vorrübergehend Besserung, wenn überhaupt. Du musst anfangen deinen Körper von innen zu reinigen, denn die Haut ist ja auch ein Ausscheidungsorgan, welches nur das ausscheidet was der Darm nicht mehr entgiften kann. Als Cortisonersatz kann ich dir den Wirkstoff Bufexamac empfehlen. Der ist in der frei verkäuflichen Windol Salbe enthalten. Sollte allerdings auch keine Dauerlösung sein.

Manchmal ist auch ein Vitamin-B12-Mangel der Grund. Kurzfristig kannst du vesuchen, täglich Buttermilch und/oder Molke zu trinken, um die Vitamin-Aufnahme zu verbessern. Du kannst auch noch eine Brausteblatte am Tag dazunehmen (aber nicht auf Dauer, das kann die Nieren schädigen). Langfristig hilft vielleicht auch eine Vitamin-B12-Kur. In den Nachtkerzenöl-Kapseln ist übrigens auch B12 drin.

Hi, ich selbst habe auch Neuro seit meiner Kindheit, allerdings zum Glück nicht mehr so stark wie wo ich noch klein war. Damals habe ich auch Cremes vom Hautarzt verschrieben bekommen mit Cortison, die dann bei der Apotheke angemischt worden sind. Dadurch hat sich mein Hautzustand auch deutlich verbessert. Jetzt benutze ich z.B. Cremes wo "beruhigende" Stoffe enthalten sind wie: Aloe Vera (wirkt durchfeuchtend, beruhigend und für jeder man(n) verträglich), Gurke (durchfeuchtend und beruhigend), Johanneskraut, Kamille (kann allerdings Allergien hervor rufen), Traubenkernöl, Urea, ect. ! Da bekommt man schon sehr gute und günstige Produkte z.B. bei Rossmann, Dm, Schlecker, Lidl usw. . Aber es gibt auch eine sehr gute Firma, die nennt sich "AHAVA", ist eine israelische Kosmetikfirma, die Kosmetik mit Stoffen aus dem Toten Meer (z.B. Totes Meer Salz) macht. Ich selbst habe damit sehr gute erfahrung gemacht!!! Diese Produkte sind allerdings etwas teurer und bekommt man entweder im internet oder bei der Parfümerie "Pieper". Ich hoffe ich konnte helfen :-).

Das problem kommt von innen. Salben werden nur das symptom behandeln, aber nicht die ursache. Die haut ist das groesste organ des menschen. Nachtkerzenoel ist sicher nicht nachteilig, ernaehrungsumstellung auch wichtig, besorg dir gepuffertes vitamin C pulver, loese einen guten messloeffel in 2 liter abgekochten wasser auf und trinke es uebr den tag verteilt. Es hilft unter anderem zu entsaeuern. Eventuell waeren auhc andere mineralstoffe wichtig. Frage einen artzt dazu und lass dir vielleicht einen grossen bluttest mit vitaminen, mineralstoffe, enzymen usw, machen.Die firma PURE fuer mineralstoffe usw, kann ich nur empfehlen.Reshi-kaspeln (weis nicht ob die schreibweise richtig ist), sind gut fuer die gedaerme und entschlackung sehr gut.

kann dir sagen was du vermeiden solltest um es schlimmer zu macehn:

Ernährung Gesundes aus der Natur Pflanzliche Öle

Kleidung Silbertextilien – also spezielle Kleidung mit eingewebten Silberfäden können zur Linderung der Beschwerden beitragen. Diese Kleidung wirkt antibaktierell und entzündungshemmend.

Waschmittel Viele Waschmittel beinhalten Duft- und Farbstoffe die die Haut behindern können. Gerade bei einer leicht reizbaren Haut kann dies zum Problem werden. Wir empfehlen hypoallergene Waschmittel, welche speziell für Allergiker konzipiert sind.

Dein Hautarzt sollte noch andere Vorschläge außer Kortison haben. Es gibt diverse andere Salben aber so ziemlich jeder schwört auf eine andere weil irgendwie auch jedem was anderes hilft. Zusammen mit dem Doc. sollte sich aber das Richtige für Dich finden lassen.

Danke an alle für die Tipps! Ich war gestern nochmal bei meiner Hautärztin, ich soll jeden 2. Tag die Cortison Creme und jeden 2. Tag eine Körperlotion mit 5 % Urea nehmen. Habe mir außerdem ein paar Nahrungsergänzungskapseln sowie das Nachtkerzenöl gekauft. Werde jetzt mal gucken, ob mir das hilft!

LG Westkurve

Ernährung umstellen - auf jegliche Kohlehydrate verzichten.

Meistens tritt Bessurng ein und man kann anfangen, auszutesten, an was es liegt.

Oft ist Getreide und alle Produkte daraus schuld.

Was möchtest Du wissen?