Was hielten die Nazis von halb deutschen und halb ausländern?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du schmeisst hier wieder Auslaender und Juden in einen Topf.

Die Juden in DE waren Deutsche, hier war die Defination nach unten der Achteljude (Globke)

Der Feldmarschall Paulus war mit einer Rumaenischen Fuerstin verheiratet, was keinerlei Nachteile fuer ihn hatte. Die Hexenjagt auf ihn war die Befehlsverweigerung des Fuehres nicht zu kapitulieren in Stalingrad.

Somit war das mit den Juden eine :klare" Sache, mit den Auslaendern von Fall zu Fall unterschiedlich gehandhapt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Griechen zählten noch den arischen Rassen zugehörig, sofern sie auch noch so aussahen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CxNx22
10.07.2017, 16:11

wirklich? Kann man das irgendwo nachlesen?

0

Es gab in der Rassenlehre "Abstufungen". Der reine Arier stand ganz oben und alle anderen darunter. Je weniger arisch man war, desto weniger war man in den Augen der Nazis wert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du keine jüdischen Vorfahren hattest, wurdest du in der Gesellschaft geduldet. Wobei man hier auf deine 2te Nationalität schauen müsste. Die Griechen waren wohl eher unbeliebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CxNx22
10.07.2017, 15:52

hmm wieso denn unbeliebt? hab mal gelesen Hitler hat sie "bewundert" (wegen der antike) als er sich die akropolis angesehen hat

0

Ich bin Jahrgang 1924 und habe die Zeit erlebt.

Solange du kein Jude warst, warst du als Ausländer akzeptiert. Hitler selbst war in Österreich geboren, also Ausländer.

1944 gingen Hitler die Soldaten aus. Er zog alle Polen, die ein deutsches Großelternteil hatten, zur Wehrmacht ein. Ich lag mit einer Feldersatzkompanie in Frankreich. Wir hatten in unserer Kompanie mehr solcher "Beutegermanen" wie wir sie nannten. Sie sprachen oft nur gebrochen deutsch. In der Normandie gingen sie mit uns gemeinsam in Gefangenschaft. Nach Kriegsende galten saßen sie in England fest. Sie konnten nicht zurück in ihre Heimat, weil man sie als deutsche Soldaten und Verräter aufgehängt hätte.

Zudem gab es auch viele ausländische SS Divisionen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CxNx22
10.07.2017, 16:11

Danke für die Antwort. Wissen Sie ob die Nazis was gegen Muslime hatten?

0
Kommentar von randoz777
10.07.2017, 16:17

Bestimmt hatten sie etwas Muslime.

0

Google mal Ausländer in der Wehrmacht, da kannst du lesen, wer da alles in der Wehrmacht war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgangniem11
10.07.2017, 17:24

Google mal unter ausländischen Einheiten der Waffen SS. Das wird in den Ländern unter den Teppich gekehrt.

0

Du dürftest in Deutschland leben aber du würdest nicht als reiner Arier gelten. Nehmen wir gerade in Geschichte durch. Ist aber sonst ziemlich langweilig....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stamme von einem römischen Legionär ab. Dieser hatte einen helenischen Großvater. Dieser helenischer Großvaters des Legionärs hatte eine Großmutter, die bei den Alexanderfeldzügen von Persien nach Griechenland gelangte. In Persien lebte das Urvolk der Arier. Dann sieht es gut aus für mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?