Was heist das: Darlehensverzicht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Darlehensverzicht:

Verzichtet der Bausparer nach einer Vertragslaufzeit von mindestens 7 Jahren bei Annahme der Zuteilung des Vertrages auf das Bauspardarlehen, erhöht sich die Gesamtverzinsung des Bausparguthabens rückwirkend ab Vertragsbeginn.

Wie?: >>bei Annahme der Zuteilung des Vertrages auf das Bauspardarlehen<< was heist das? komkret? danke im vorraus!

0
@stpauli6991

nach einer gewissen zeit wird dir der betrag ausgezahlt, wenn du jedoch darauf verzichtest, wird es neu verzinst und du bekommst rückwirkend mehr zinsen/geld!!

0
@highheels18

also wenn das geld schon seine 4 jahre oder so auf der bank gelegen hatt und ich es aber immernochnicht brauche bekomm ich mehr zinsen als wenn ich es sofort haben will???

0
@stpauli6991

nach der frist von 7 jahren, ja, dann bekommst du mehr zinsen, weil die bank dein geld immer noch verwenden darf!!

0

Du verzichtest auf ein Darlehen.

Üblich ist dieser Begriff beim Bausparen.

Bausparverträge dienen dazu, (zu einem schon nicht schlechten Zinssatz meistens), Kapital anzusparen und nach einer Weile einen Bauspar-Kredit zu bekommen. Den Bausparvertrag schließt man über eine Bausparsumme ab und spart dann ca. 40% an. Dann wird er "zuteilungsreif" und man kann die Differenz zur Bausparsumme als Kredit bekommen, um etwas zu bauen, eine Immobilie zu kaufen oder umzubauen.

Wenn man von dem Darlehensverzicht Gebrauch machen, auf den Kredit also verzichten (weil man gerade gar keine Immobilie erwerben oder bauen will). Meistens bekommt man dann für das gesparte Guthaben zusätzliche Zinszahlungen (damit macht man Dir den Darlehnsverzicht schmackhaft).

Was möchtest Du wissen?