was heißt zahlen per bankeinzug?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Der Rechnungsbetrag wird von Deinem Konto abgebucht. Dafür mußt Du die Kontoverbindung angeben.

Dein Vorteil: Du kannst innerhalb von 6 Wochen diese Lastschrift widerrufen.

ine Lastschrift ist im Bankwesen ein Zahlungsvorgang des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Dieser Zahlungsvorgang wird vom Zahlungsempfänger ausgelöst (so genannte „Pull“-Zahlung), indem das Konto des Zahlungspflichtigen mit einem Zahlungsbetrag belastet wird, dessen Höhe vom Zahlungsempfänger festgelegt worden ist. Dabei wird der Zahlungsauftrag vom Zahlungspflichtigen lediglich mittelbar über den Zahlungsempfänger erteilt. Regelfall ist die „Push“-Zahlung, die vom zahlungspflichtigen Schuldner ausgelöst wird (Überweisung).

Zudem wird mit Lastschrift allgemein die Belastung eines Bankkontos oder Kontos bezeichnet.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Lastschrift

ganz einfach: sie buchen von deinem konto ab! so brauchst du keine überweisung auszufüllen usw! sie holen sich das geld einfach.

das heißt, dass du einer firma erlaubst, die beträge, die du schuldest von deinem konto zu holen.

das kannst du dann kontrollieren, und wenn zuviel gebucht wurde (was nur ganz selten passiert) kannst du das geld wieder zurück holen.

Das bedeutet das du z.B. eine offene Rechnung einfach von deinem Konto abbuchen lassen kannst ohne das du sie überweisen musst.Ich mache es nur, dadurch erspare ich mir den lässtigen Gang zur Bank um selber zu überweisen.

Lg Jenny

Du erteilst jmd damit die Erlaubnis, dass er einen bestimmten Betrag von Deinem Konto abbuchen darf.

Zahlung per Bankeinzug bedeutet, dass Du Deine Bankdaten angibst und das Geld von Deinem Konto abgebucht wird.

LG Malte

du gibst deine bankdaten an und erlaubst dass das geld direkt abgebucht wird.

bekommst also keine rechnung die du dann bezahlen musst sondern nur noch eine bestätigung über lieferung/zahlung

naja- ne rechnung bekommt man trotzdem.

0
@kayaretz

das meinte ich mit bestätigung über zahlung.

klar steht ware und preis drauf. aber drunter steht dass sie schon beglichen wurde

0

Der Gläubige bekommt eine Vollmacht, das Geld von der Bank abbuchen zu dürfen.

Derjenige, der von Dir Geld bekommt, macht das per Bankeinzug bei Deiner Bank.

Dann ist wenigstens einigermaßen sicher gestellt, dass Du bezahlst.

die Frage ist selbsterklärend! Die Frima/das Unternehmen zieht die Schuld mit deiner Einverständnis selbst von deinem Konto ein.

das der betrag von deinem konto abgebucht wird, von dem unternehmen wo du bestellst, mußt daher deine bankverbindung angeben

Du brauchst keine Überweisung tätigen, sondern der, dem Du die Erlaubnis erteilt hast, holt sich die Kohle von Deinem Konto selbst!

Was möchtest Du wissen?