Was heisst warmblut..

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit der Körpertemperatur hat die Aufgliederung der verschiedenen Pferetypen  nichts zu tun. Die normale Körpertemperatur aller Pferde liegt bei ca. 38° Celsius.

Alle Pferde sind Warmblüter (wie auch alle anderen Säugetiere, durch ihre Stoffwechselvorgänge Körpereigene Wärme erzeugen).

Es gibt mittlerweile über 200 verschiedene Pferderassen die man in vier unterschiedliche 4 Pferdetypen aufteilt - Pony, Vollblut, Warmblut und Kaltblut -.

Ponys

Als Ponys werden alle Kleinpferde mit einer Widerristhöhe bis 148 cm bezeichnet. Es gibt derzeit ca. 70 verschiedene Ponyrassen.

Vollblut

Beim Vollblut unterscheidet man nur zwei Rassen:

die arabischen und die englischen Vollblüter. Beide Rassen sind feingliedrig gebaut und haben eine schöne (meist leicht geschwungene) Kopfform. Sie sind feurig, trittsicher, tempramentvoll und schnell (sie werden zur Rassenveredelung in der Warmblutzucht eingesetzt.)

WarmblutDas Warmblut stellt die größte Typengruppen mit ca. 100 verschiedenen Rassen dar.

Diese Pferde sind mittelgroß, leichter gebaut als die Kaltblüter, aber häufig kräftiger als Vollblüter und sehr leistungsbereit.

Fast alle unserer heutigen Sport- und Freizeitpferde gehören zu den Warmblütern. Aber auch unter den Warmblütern gibt es Rassen, die von ihrem Aussehen eher zum Kaltblut neigen, wie zum Beispiel der stattliche Friese.

Andere wiederum sehen aus wie Vollblüter, wie z.B. der Achal-Tekkine.

Als Halbblüter werden alle Pferde bezeichnet, bei denen ein Elternteil ein reines Vollblut ist.

Kaltblut

Als Kaltblüter werden kräftige, massige Pferde bezeichnet, mit klobigen Köpfen, die ein Eigengewicht von bis zu einer Tonne haben können. Sie sind meistens eher ruhig, gemütlich, bedächtig, träge, abgeklärt, sehr kräftig und gemächlich. Deshalb werden Kalblüter häufig als Arbeitspferde für die Land- und Forstwirtschaft sowie als Kutschpferde oder für die Arbeit als Zugpferde in Brauereien eingesetzt.

Weltweit gibt es ca. 36 Kaltblutrassen. Das größte Pferd der Welt gehört übrigens zu den Kaltblütern, es ist das englische Shire Horse, das ein Stockmaß  von ungefähr 195 cm erreichen kann [gibt glaube ich inzwischen auch schon welche mit über  200cm Stockmaß) (im Vergleich dazu, die kleinsten Pferderassen wie z.B. das Mini-Shetty oder Miniatur Horse werden nur zwischen ca. 65 und 85 cm groß).

Vollblüter sind zum Beispiel Araber oder Englische Vollblüter. Die haben meist sehr viel Temperament, sind vom Körperbau her sehr zierlich und werden wegen ihrer großen Ausdauer gerne bei Rennen genutzt, können aber auch in der Dressur viel Potential haben. Manchmal werden sie auch bei Warmblütern reingekreuzt, damit die etwas edler wirken und eine schönere Kopfform und so weiter kriegen.

Kaltblüter sind große, schwere und sehr ruhige Pferde. Meist sind sie sehr gemütlich und haben langen Behang. Die werden gerne als Kutschpferde genutzt, aber auch als Freizeitpferde und Dressurpferde.

Warmblüter sind die erfolgreiche Kreuzung aus beiden Arten. Je nach Pferd sind sie manchmal vollblütiger und temperamentvoller, oder ruhiger und gelassener. Sie haben einen geraden, langen Kopf, einen stämmigen Körperbau und einen breiten Rücken. Die können je nach Rasse sehr vielseitig genutzt werden. Für die Dressur sind niederländische Warmblüter (KWPN, so einer wie Totilas) sehr beliebt, aber springen tut jedes Pferd mal gerne. Unter Warmblüter zählen auch Westernpferde.

Dann gibt es noch die Barockpferde, die zu Warmblütern und Kaltblütern gehören, je nach Rasse bestimmt. Friesen zum Beispiel oder Andalusier. Die werden ja meist barock geritten (aber manchmal auch Dressur) und kommen aus spanischen Ländern (bis auf der Friese, die kommen ja aus den Niederlanden).

Manche sagen auch, dass Ponys eine eigene Art sind, aber meist sind die einfach nur die Mini-Version von eines der vier Arten. Das Deutsche Reitpony stammt zum Beispiel vom Deutschen Reitpferd, ist halt eben einfach nur kleiner. Als Pony zählt jedes Pferd, das unter 1,48 ist. Manchmal gibt es auch Ausnahmen, die bis 1,50 groß sind, die werden dann Endmaßponys genannt.

Nein die haben kein warmes Blut. Das sind die drei Gruppen der Pferde. Manche sagen auch das es 4 Gruppen gibt, wenn man Ponys mitzählt.

Warmblüter werden meistens für den Schulbetrieb eingesetzt und auch bei Dressur. Sie sind Gutmütig und brav. (z.B.: Bayrisches Warmblut)

Kaltblüter werden normalerweise als Kutschenpferde eingesetzt oder sonstige Kraftarbeiten. Sie sind stark und kräftig. (z.B.: Rusisches Kaltblut)

Vollblüter werden hauptsächlich für Rennen und Springen oder sonstige Ausdauer- Sportarten eingesetzt. Manche benutzen sie auch für Dressur. Sie sind schnell und haben eine gute Ausdauer. (z.B.:Araber)

Horslover

Vollblüter sind z.B. englisches und arabisches vollblut die sind sehr elegant Temperamentvoll und heben öfters den schweif sie werden oft als Rennpferd eingesetzt da sie so viel Temperament haben

Es gibt auch noch Halbblüter die sind über 50% vollblut und der Rest was anderes 

warmblüter sind etwas 'kräftiger' und ruhiger und werden gerne zum Schulbetrieb und auf dressur ... tunieren eingesetzt 

Kaltblüter sind kräftig und werden oft wirklich als Nutztier eingesetzt sie sind oft weil sie so ruhig sind für Anfänger geeignet 

Nee, das hat was mit dem Temperament und dem Gemüt der Pferde zu tun. Kaltblüter sind ruhig und langsam und eignen sich eben nicht als Springpferde oder Galopper, sondern als Zug und Arbeitspferde (z. B. als Rückepferde in der Forstwirtschaft). Warmblüter haben beiderlei Eigenschaften und Vollblüter kannst eben gar nicht vor einen Pflug, eine Kutsche oder gar Wagen spannen. Da würden die entweder durchdrehen oder die gehen ganz einfach kaputt!

WinniePou23 15.04.2015, 22:19

Wer sagt denn so was? Vollblüter können durchaus gut vor der Kutsche oder einem Wagen gehen, sowohl im Freizeit als auch in Turnier Bereich.

Ob ein Pferd als Warmblut, Vollblut oder Kaltblut zählt, hängt nicht von Temperament und Gemüt ab.

0
ElefantX 16.04.2015, 05:48
@WinniePou23

Aber ganz bestimmt nicht davon, dass ihr Blut nun warm, kalt oder nur lauwarm ist. Natürlich hängt das vom Temperament ab, einen anderen Zusammenhang gibt es nämlich nicht wenn ein Pferd erst mal zu Sauerbraten verarbeitet wurde!

0
WinniePou23 16.04.2015, 20:53
@ElefantX

Ich habe nie behauptet, dass es von der Körpertemperatur abhängt. Aber es gehört genauso wenig von der Körpertemperatur ab, wie vom Temperament. 

0

Kaltblüter sind die großen Dicken Pferde, meistens mit Behang. Die sind meistesn sehr ruhig und gelassen.

Warblüter sind dann meistesn die Freizeit oder auch Sportpferde.

Vollblüter sind dann die Ausdauesport pferde, wie bei der Vielseitigkeit. oder es sind Showpferde. Sie werden auch öfters mal in der Warmblutzucht verwendet um das Warmblut etwas edler wirken zu lassen.

Hier Kaltblüter

https://www.google.de/search?q=kaltblut&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=iLYuVa3BBsXfavu3gMgK&ved=0CCEQsAQ&biw=1366&bih=640

ElefantX 16.04.2015, 05:51

Und damit gehst du ja mit deiner Antwort so ziemlich konform mit meiner Antwort unten!

0

Was möchtest Du wissen?