Was heißt: Ware wird unverzollt und unversteuert frei Haus geliefert

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast Die klausel richtig verstanden: Der verkäuver zahlt den Transport, kümmert sich jedoch nicht um Zoll und Steuern. Es ist zulässig und unter Gewerbetreibenden sogar üblich. Für Privatkäufer, die irgendetwas im Nicht-EU-Ausland bestellen ist es jedoch sehr umständlich und oft ein teurer Spass. Dadurch ist schon so manches schnäppchen zum draufleger geworden.

Nette68 21.11.2007, 21:09

Das ist ja gerade mein Problem - wir haben in Deutschland gekauft. Käufer und Verkäufer haben ihren Sitz in Deutschland. Und wir als Käufer sind Privatkäufer.

0
Indy72 21.11.2007, 22:02
@Nette68

Laut Fernabsatzgesetz könntest Du vom Kauf zurücktreten. Ansosnten lohnt es sich im zweifel zu fragen, wo die Ware auf Lager liegt!

0

Das steht meistens schin in der AGB drinnen. Der Käufer erhält die Ware OHNE Mwst (kommt wohl aus einem Drittland) und muss sie beim Zoll dann versteuern. Dass heisst, 19 % ;wst auf den Kaufpreis plus Zollgebühren plus Bearbeitungsgebühr...

Nette68 21.11.2007, 21:00

Der Artikelstandort ist aber Deutschland. Also müsste doch theoretisch der Verkäufer diese Gebühren und den Papierkram schon erledigt haben? Oder nicht?

0
Luise 21.11.2007, 21:09
@Nette68

Da würde ich mal nachfragen. Entweder liefert der Anbieter auch ins Ausland und hat deshalb die Standardklausel drin - die dann für dich unwirksam ist - oder er soll mal erklären. Direkt anmailen, dann weißt Du das.

0
RaiDam 21.11.2007, 21:16
@Luise

wenn die ware aus deutschland kommt, brauchst du weder zolöl noch wst abführen, denn das ist im Preis ja schon enthalten.. muss nach deutschem recht..

0
RaiDam 21.11.2007, 21:19
@RaiDam

mist meinte zoll und mwst.. tastatur hakt ab und an.. sorry

0

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, dann schaue Dir mal die INCOTERMS (International Commercial Terms, deutsch: Internationale Handelsklauseln)im Internet an.

Was möchtest Du wissen?