Was heißt unterheben?

8 Antworten

Du hebst den Eischnee mit einem Kochlöffel oder einem Küchenspatel unter eine vorbereitete Masse, damit er nicht zusammen fällt. Wenn du mit dem Schneebesen den Eischnee unterhebst, kommst du in Versuchung, "schlagende," also schnelle Bewegungen zu machen dadurch treibst du die Luft aus dem Schnee wieder heraus, den du eigentlich vorsichtig mit der schwereren Teigmasse vermischen solltest.

http://www.lecker.de/kochenbacken/lexikon_6013293451/artikel-22366-artikelansicht/Unterheben.html

Du rührst den Eischnee vorsichtig unter die Masse... ich mache das immer mit einen Teigschaber

ok danke. also einfach nur vorsicht vermischen?!

0
@Mausekinder

Das "Unterheben" verhindert, dass durch "normales" Verrühren das geschlagene Eiweiß (oder auch bei geschlagener Sahne) seine Lockerheit wieder verliert. Die eingeschlagenen Luftbläschen sorgen dafür, dass das Produkt locker wird.

0

"Unterheben" heißt nicht "Verrühren".

Man nimmt einen großen Löffel oder einen Plastikschaber und bringt die Eiweiß- Zuckermasse vorsichtig in Zusammenhang mit dem Teig.

Verrühren wäre halt nicht so gut, denn dann wäre der Teig eine Gesamtmasse, die nicht so gut gebacken werden kann.

Nebenbei: In jedem Rezeptbuch wird der Begriff erläutert, und im Zweifel hilft Google.

Was möchtest Du wissen?