was heißt schweigepflichtentbindung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

na beim Arzt z.B. würde das heissen das er über seine Patienten sprechen und berichten darf. Sowas muss aber vorher mit den Patienten vereinbart sein, oder eine gerichtliche Ánordnung geben. Das darf er dann auch nicht überall erzählen, meisst wird die Schweigepflicht für eine bestimmte Situation / Sache entbunden

Viele unterliegen der Schweigepflicht, z. B. Ärzte. Wenn Du z. B. den Arzt von der Schweigepflicht gegenüber ... entbindest, heißt das, dass der Arzt Demjenigen Auskünfte gegen darf.

Eine Schweigepflicht gibt es eigentlich nur bei Ärzten und (das weiß ich allerdings nicht genau) bei Anwälten.

Schweigepflicht heißt ganz einfach, dass Informationen nicht an Dritte herausgegeben werden dürfen.

Der Patient muss den Arzt dazu ausdrücklich ermächtigen, sonst macht sich dieser strafbar.

Wer diese Schweigepflichtentbindung besitzt, kann von dem Lehrer Auskünfte erhalten, die er ohne sie nicht bekommen dürfte.

Klassenlehrer, Ärzte und Priester unterliegen der Schweigepflicht gegenüber Dritte. Nur, wenn Du jetzt zum Beispiel Deinem Lehrer etwas anvertraust und ihn dann im nach hinein von seiner Schweigepflicht entbindest darf er das was Du ihm gesagt hast weiter geben an andere Personen.

Dass er alles über dich ausplaudern darf und keine Schweigepflicht besteht.

Deine Mutter gibt ihm die Erlaubnis alles zu erzählen was Dich betrifft.

Was möchtest Du wissen?