Was heißt Passion?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Leidenschaft zu etwas.

Hi, kommt von pati, passus: leiden, dulden. Passion: Leiden (urspr. Leidensgeschichte Christi, danach auch: Leidenschaft (wofür man leidet), leidenschaftliche Hingabe. Gruß Osmond

Leidenschaft

Warum glauben Menschen an Gott ohne Beweise?

Es gibt für keine einzige Religion Beweise, dass Gott existiert. Warum glauben viele trotzdem an ihn?

...zur Frage

Wie heisst diese Schauspielerin und wo spielt sie mit?

Frage steht oben.
Vielen Dank!

...zur Frage

-Hin und hergerissen wegen Leben - Hilfe durch Glaube?

Hallo Ich (m,20) weiß momentan einfach nicht weiter und bin hin und hergerissen. Ich habe vor 2 Jahren Abi gemacht und dann erst mal ein FSJ gemacht und anschließend gejobbt und mich persönlich weiterentwickelt. Ich wollte immer etwas machen, wo ich den Menschen helfen kann. Da mich die Medizin immer interessiert hat, wollte ich dies dann auch studieren, wurde aber nicht angenommen. In meinem Leben gibt es auch eine zweite Leidenschaft und das ist die Filmwelt. Ich liebe es, dass man dadurch Menschen inspirieren, unterstützen,helfen, ... kann. Ich liebe das einfach. Nun frage ich mich was ich machen soll? Ich will unbedingt studieren, da ich denke, dass die Weiterbildung etwas ist, was man machen sollte! Auf der anderen Seite will ich es später nicht bereuen! Ich bin ein gläubiger Mensch (Christ) und frage mich, was Gott und die Bibel zu meinem Zwiespalt sagen? Wie gehe ich weiter? Was wird über Schauspieler/etc. gesagt in der Bibel? Ich möchte ein guter Mensch/Christ sein, möchte Gutes tun, würde aber auch gerne die Filmwelt ausprobieren ! Ich hoffe, dass mir jmd. helfen kann! Danke im Voraus

...zur Frage

Ist GLAUBEN wirklich NICHT WISSEN?

Nietzsche scheint verantwortlich für diese FORMULIERUNG:

"Glaube heißt nicht wissen wollen, was wahr ist"

"Glaube heißt Nicht-wissen-wollen, was wahr ist", konstatiert Nietzsche. Schon deshalb seien antiker Geist und christliche Botschaft miteinander unvereinbar. Aber in der langen Geschichte der Unterwerfung heidnischer Kulturen durch die Kirche wurde schließlich auch der Wissenschaft das freie Bewusstsein der Erkenntnis genommen;so habe sie den Mut der Wahrhaftigkeit und den Stolz der Redlichkeit verloren.

"Auch wir leugnen nicht, dass der Glaube selig macht: eben deshalb leugnen wir, dass der Glaube etwas beweist - ein starker Glaube, der selig macht, ist ein Verdacht gegen das, woran er glaubt, er begründet nicht 'Wahrheit', er begründet eine gewisse Wahrscheinlichkeit - der Täuschung."(MAN)

"Erst das Christentum hat den Teufel an die Wand der Welt gemalt; erst das Christentum hat die Sünde in die Welt gebracht. Der Glaube an die Heilmittel, welche er dagegen anbot, ist nun allmählich bis in die tiefste Wurzel erschüttert: aber immer noch besteht der Glaube an die Krankheit, welchen er gelehrt und verbreitet hat."(MAN)

Ist das wirklich so?

Oder bedeutet GLAUBE(N) nicht eher das, was Hebräer Kapitel 11:1,2 dazu sagt:

11 Der Glaube+ ist die gesicherte Erwartung* erhoffter+ Dinge, der offenkundige Erweis* von Wirklichkeiten, obwohl man sie nicht sieht.+ 2 Denn durch diesen erlangten die Männer der alten Zeiten Zeugnis

Headline

.+

...zur Frage

Sollte jeder heutzutage die Bibel gelesen haben, auch wenn er Atheist ist?

Lesen sie die meisten?

Ist da sinnvolles brauchbares Wissen drin?

...zur Frage

Was kann man alles mit einem Fachabitur anfangen?

Frage steht oben. Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?