Was heißt Mehrheitswahlrecht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, wer die meisten Stimmen kriegt gewinnt nicht zwangsläufig in USA. In den USA als STAAT/LAND/NATION ist kein Mehrheitswahlrecht nur in den Bundesstaaten (in Deutschland heißen die Bundesländer).

In USA gewinnt der, der in einem Bundesstaat (NICHT USA INSGESAMT) die meisten Stimmen bekommt. Die Mehrheit in diesem Staat (Beispiel Nebraska) bestimmt die Wahlmänner. Das bedeutet alle Nebraska Wahlmänner stimmen für den Kandidaten der die meisten Stimmen in Nebraska hat, auch wenn es nur eine Stimme ist. Derjenige der dann die meisten Wahlmänner IN DEN GESAMTEN USA hat, gewinnt die Wahl und das war Trump.

Leicht zu verstehen wenn man weiß wie es geht.

Derjenige, der bei einer Wahl die meisten Stimmen erhält, gewinnt. Ggf. gibt es Wahlsysteme, wo die absolute Mehrheit (mehr als 50 % der Stimmen) erreicht werden muss. Dann käme es zu einer (weiteren Stich)Wahl zwischen den Bestplatzierten.

Wer die meisten Stimmen bekommt gewinnt 

Was möchtest Du wissen?