Was heißt "Leseexemplar", "Vorabexemplar"oder "Leseprobre"?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die sind meist v.a. für den buchhandel bestimmt, damit die buchhändler eine bessere auswahl treffen können (bzw. als "goodies"), bzw. auch als rezensionsexemplare für die presse.

in einem leseexemplar bzw. vorabexemplar ist oft (aber nicht immer) der ganze text enthalten, in einer leseprobe nur ein auszug.

die bücher dürfen (im regulären buchhandel) nicht verkauft werden und vor dem erscheinungstermin auch nicht besprochen werden.

achso, nein, die sind nicht mehr wert ....

0

Eine Leseprobe ist ein kleiner Auszug aus dem Komplettwerk, das Lust aufs mehr/weiterlesen machen soll.

Ja, das sind Exemplare für die Presse, aber daher nicht mehr wert.

Was möchtest Du wissen?