Was heißt gesunde Ernährung jetzt eigentlich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich befasse mich etwas mehr mit dem Thema, da ich Ernährungswissenschaften/ Ernährungsmedizin studiere.
"Gesund" ist ein relativer Begriff und Die perfekte Ernährung gibts es aus 2 Gründen nicht: 
Oft brauchen Individuen andere Sachen + Wir haben viel zu wenig Ahnung von unserem Körper, als das wir da etwas perfektes erschaffen könnten. 
Alle paar Jahre ist etwas neues "gesund". 

- Qualitativ hochwertiges Fleisch (nicht öfter als 2 mal die Woche) ist absolut legitim und "gesund". 

- wenig bis keine Milchprodukte

- viel Gemüse (Auch hier ist die Qualität entscheidend, denn es gibt Eisbergsalat mit dem Nährstoffgehalt von Papier)

- Obst (Tatsächlich auch nur in Maßen) 

- Kein raffiniertes Getreide, sondern möglichst volles Korn

- So ziemlich alles was abgepackt ist ist nicht unbedingt der Renner, da es mit Zucker, Salz und Konservierungsstoffen zugepackt ist.

- Auf jeden Fall Fisch, wobei auch nicht mehr unbedingt mehr als 2 mal die Woche, da heutzutage Fisch teils sehr stark belastet ist

- Und das ausgewogen. Nicht nur Äpfel und Feldsalat, sondern alles auskosten was es gibt. 

Damit wirst du dich aber "gesund" nennen können. Meiner Meinung nach das Beste was man mit seiner Ernährung machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 mal Gemüse und 2 mal Obst am Tag sind die optimale (und leider sehr große (-;) Menge an Vitaminen, die man Täglich essen sollte, so wird dein Körper mit genügend Nährstoffen versorgt. Es gibt zwar keine direkte Definition für "gesunde Ernährung".

Klar, weniger Fett, Süßes, und so weiter. Aber gesund bedeutet für mich , keine unnötigen Fette in sich reinzupumpen, sondern öfter etwas selber zu machen und statt zum Burger vielleich einfach mal zur Aubergine greifen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonyLA
28.04.2016, 18:40

Ist es jetzt schlimm, dass ich mehr (sogar echt viel) Obst tägl. esse? Wegen fruchtzucker oder so? Weil ich finds echt lecker und stopf mich damit eigentlich dauernd voll XD

1

Ich spreche jetzt hier nur für mich persönlich: Viel Fisch, bei mir 2 mal pro Woche, Fleisch o.k. wobei ich Geflügel bevorzuge. Kein Gemüsefetischismus, in moderaten Mengen in Ordnung. Ansonsten ganz normal wobei ich Schwerpunkt auf Vollkornbrot, Käse und Eier lege.Es darf auch mal eine Pizza oder ein Burger sein, wenn man danach wieder "solide isst." L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemüse,Obst. Am besten ohne Kohlenhydrate oder Zucker und mit möglichst vielen Vitaminen. Fast Food solltest du auf jeden Fall vermeiden;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rockglf
28.04.2016, 18:41

Wieso bitte ohne Kohlenhydrate? Soll man sich nur noch von Fett und Proteinen ernähren? 

4
Kommentar von SlyStallone46
28.04.2016, 19:42

Das war darauf bezogen wenn man abnehmen will

0
Kommentar von SlyStallone46
28.04.2016, 20:32

Naja bei den Abnehmprogrammen wird auch immer ohne Kohlenhydrate gegessen. Bin mir aber nicht sicher.Bin nicht am abnehmen

0

Klar muss man sich auch mal was gönnen! Gesund heißt ja eigentlich nur, dass es nicht ungesund ist! Also nicht nur aus weißbrot mit Nutella, Burgern und Co. Cola und Schokolade besteht^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rockglf
28.04.2016, 18:41

Eigentlich ist "gesund" das Gegenteil von "ungesund". 
"Nicht (un-)gesund" ist wieder etwas anderes. 
Iss ein Stück Papier und es ist weder das eine, noch das andere. 

4
Kommentar von user023948
28.04.2016, 18:46

Aber gesund heißt ja nicht, dass man nur Magerquark und Gemüse isst!

1

Hallo :)
Also ich bin der Meinung das gesunde Ernährung bedeutet sich auch mal was zu gönnen & keine Diäten zu machen !
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?