was heißt "geschweige denn"?

5 Antworten

Das ist ja grausam, was hier teilweise an Halb- und Viertelwissen verbreitet wird! Also: "geschweige denn" verwendet man ausschließlich in der Bedeutung "und schon gar nicht" oder "und noch viel weniger". Es ist quasi die Bestärkung einer negativen Aussage. Beispiele: "Er gehört keiner Partei an, geschweige denn der CSU". Heißt soviel wie "Er gehört keiner Partei an, und schon gar nicht der CSU." Oder: "Er steht nicht auf Frauen, geschweige denn auf Blondinen." Also: Er mag keine Frauen, und Blondinen noch viel weniger.

Achtung: Vieles von dem, was hier angeboten wird, ist schlicht falsch! Z.B. ist .

er bekommt eins aufs maul geschweige denn er entschuldigt sich.

kein Deutsch. (Richtig wäre "... es sei denn ..." = "außer".)

"geschweige denn" heißt "und erst recht nicht, schon gar nicht, noch viel weniger" und kann nur nach einer verneinten (enthält "kein ...", "niemand ...", "nicht ..." o.ä.) oder zumindest einschränkenden (vor allem nach einem Satz mit "kaum" usw.) Aussage stehen. Auf keinen Fall heißt es so etwas wie "außer wenn" oder "abgesehen von" und genausowenig "falls" oder "wenn" - das wäre alles völlig irreführend -, aber auch nicht einfach "weder noch", obwohl es dem logisch ähnelt, aber es kommt noch eine Gewichtung hinzu.

heißt: überhaupt nicht, gleich gar nicht, niemals.

Was möchtest Du wissen?