Was heisst "für Opiatabhängige Kalter Entzug" bei der GA für Tillidin50 retard u. ist Codeinphos. auch ein Opiat in DEM Sinne wie bei Tilidin ret. beschrieben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Kalter Entzug ist schlichtweg die Komplette Absetzung des Medikaments von jetzt auf gleich. Sowas ist in der Öffentlichkeit am meisten von Alkoholikern bekannt. Tilidin ist kein Opiat sonder ein Opioid, also ein Opiatabkömmling der den normalen Opiaten nachempfunden ist. Codein ist dagegen ein richtiges Opiat, auch in deiner angegebenen Form.

Gegen Entzugserscheinungen wird in solchen Fällen z.b. Doxepin oder Seroquel gegeben. Das sind ursprünglich Antidepressiva, die aber sehr gut gegen die Symptome wirken. Bei manchen "Entzügen" wird von den Ärzten auch Buprenorphin in Form von Subuxone gegeben, welches auch ein Opiat ist, aber gut gegen Abhängigkeit hilft und in der Form nicht missbraucht werden kann.

VeVeVicci 07.06.2015, 20:26

Vielen Dank, das ist interessant. Können Sie mir noch sagen, welches Medikament denn stärker in Bezug auf SCHMERZEN wirkt?

0

0
Pluton89 07.06.2015, 22:32
@VeVeVicci

Tilidin wirkt minimal stärker. Allerdings wird Codein nicht wirklich als Schmerzmittel verwendet. Heut zu Tage ist es ein Hustenstiller mit schmerlindernder Wirkung. In Kombination mit anderen nicht opioiden Schmerzmitteln wird es aber auch als Schmerzmittel noch verwendet.

1
evaeat 09.06.2015, 12:03
@Pluton89

Natürlich gibt es Schmerzmittel auf Codeinbasis. Codidol zB Wirkstoff Dihydrocodein. Dehace, gleicher Wirkstoff. Auch Tramal gehöt in diese Gruppe, obwohl sie meiner Meinung nach dort nichts zu suchen hat.

LiGrü

1
Pluton89 10.06.2015, 04:29
@evaeat

Bitte lesen bevor du kritisierst. Ich habe nie geschrieben, dass es keine Schmerzmittel auf Codeinbasis gibt. Ich habe gesagt, dass es als Schmerzmittel bloß wenig verwendet wird.

1
evaeat 12.06.2015, 14:25
@Pluton89

Sorry, ich wollte Dich auf keinen Fall kritisieren.

Du schreibst:" In Kombination mit anderen nicht opioiden Schmerzmitteln wird es aber auch als Schmerzmittel noch verwendet." Das stimmt leider nicht ganz, denn es gibt einige Medikamente, die ausschließlich den Wirkstoff Codein enthalten.

Es gibt aber sicher mehr Medikamente, die unter anderem Codein als Wirkstoff haben, da hast Du vollkommen recht.

LiGrü

0

Klater Entzug ist von heute auf morgen auf zu hören. Sprich von 100% auf 0% in einem Schritt zu reduzieren. Das kann bei sehr hoch dosierten Abhängigen sogar tödlich sein. (Wenn du ret. Tilis nimmst aber kein Thema, das betrifft eher Heroinabhängige, die den ganzen Tag unglaubliche Mengen nehmen.)

Die Alternative dazu wäre ausschleichen. Hierbei wird die Dosis langsam verringert. Das dauert wesentlich länger, ist aber nicht ganz so ekelhaft wie sofort auf zu hören.

Ob Codeinphos. ein Opiat in DEM Sinne wie bei Tili beschrieben ist, weiß ich nicht. Weil ich weder genaueres über Codeinphos. weiß, noch darüber wie "Opiat" bei Tili ret. beschrieben wird.

Danke Dir! Leider kann ich Dir keine PN schreiben. ich hoffe, die Antwort passt trotzdem.

Bei Codein muss man halt sehr vorsichtig sein. Das macht relativ schnell abhängig. Deswegen wird der Arzt auch Tilidin verschreiben, da ist das Abhängigkeitspotential nicht so groß.

Trotzdem hat Deine Frau ein Recht auf ein schmerzfreies Leben. wenn das Tilidin nicht ausreichend wirkt, sollte eine andere Lösung gefunden werden. Gibt ja so viele verschiedene Schmerzmittel. Geht gemeinsam zum Doktor und lasst Euch nicht abschrecken, kann ein bisschen dauern, bis man das richtige Medikament findet. Gibt auch viele auf Codeinbasis, die dann retardiert sind.

LiGrü

Falls Du opiatabhängig bist, und Tilidin bekommst, wird durch den Wirkstoff Naloxan (bei Tilidin enthalten) die Wirkung der Ohapiate aufgehoben wird.

Codeinphosphat wird in der Leber zu Opiat verstoffwechselt.

LiGrü

VeVeVicci 07.06.2015, 20:24

Welches Medikament wirkt denn stärker in Bezug auf SCHMERZEN?

1
evaeat 07.06.2015, 22:33
@VeVeVicci

Stärker schmerzmindernd ist Tilidin, Die Potenz liegt bei 0,16–0,19 im Vergleich zu Morphin, bei Codein 0,1.

Welche Schmerzen hast Du?

LiGrü

1
VeVeVicci 12.06.2015, 13:42
@evaeat

Es ist das Knie - soll meine Frau irgendwann, wenn es mit Schmerzmitteln nicht mehr geht, ein künstl. Kniegelenk oder ein künstl.Knie bekommen, ich kann das nicht so gut erklären. Der Knorpel des einen Knies ist auf der EINEN Seite schon weg. Knochen auf Knochen, und das macht ihr Schmerzen.

Sie hält sie noch sehr gut aus, wie sie sagt. Aber wir finden, wie evaeat es schon schrieb, dass sie (bis es nicht mehr geht), 2-3 x in der Woche schmerzfrei sein sollte. Wir haben schon jemanden für den Garten angestellt. Das knien geht wohl einfach gar nicht. Eine OP soll noch hinausgeschoben werden. Ihre Schwester hatte das gleiche Schicksal. Hatte ab OP (Künstl. Kniegelenk) immer wider neue OPs. Das ist aber ca. 20 Jahre her. Nun geht sie am Rollator.

Trotz allem hat der Arzt meiner Frau auch noch nicht zur OP geraten! Will sie zunächst schmerzfrei machen. Tilidin macht sie aber, wie ich das beobachte, auch etwas müde.

Ich habe ihr gesagt, sie soll nach den Tilidin-Tropfen fragen. Hat sie auch bekommen. Auf einem besonderen Rezept. Es war in einer Cassette eingeschlossen. Aber anscheinend ist da dasselbe drin wie in den Retard-Tabletten.

Warum sind sie dannaber auf einem besonderen Rezept? In der Apotheke hieß es, dass der Wirkstoff sofort wirkt. Aber nicht über einen längeren Zeitrum. Das ist ok für meine Frau, sie hat ja nicht immer Schmerzen, und zudem sind sie unterschiedlich schwer.

Ich muss leider auch deswegen so genau fragen, weil wir Schwierigkeiten mit unserem Sohn haben. Wir verstecken die paar "guten" Schlaftabletten, die wir besitzen, vor ihm.

Er hat ein Suchtproblem und, ich weiss nicht, ob der mit dem Tilidin, egal ob Retard Tabletten oder Tropfen etwas anfangen kann. Er ist ja von verschiedenen Substanzen abhängig. Also kein Morphiumsüchtiger. Auch Diazepan, früher Rohypnol, und Hustenmittel, nimmt und nahm er.

Dieses Naloxan - wirkt das nur entzügig für Codeinabhängige oder auch für Diazepam-Abhängige? Ich habe keine Ahnung.

Die Tropfen bekommt meine Frau morgen. Müssen wir die auch verstecken vor unserem Sohn? Bei den Tilidin Tabletten habe ich mal getestet, ob er sie nimmt. Eine Tablette fehlte. Dann hat er noch nicht wieder eine genommen. Brachte sie ihm nichts, kann das sein, wegen dem Naloxan?

Und wenn Naloxan dabei ist: wieso wird dann so ein Bohei um diese Pillen gemacht und Tropfen gemacht? Irgendwann will meine Frau dem Arzt wieder einen Vorschlag machen. Aber wir issen nicht, worum sie bitten soll. Wir kennen solche Medikamente nicht!

evaeat hat zum Glück schon 2 genannt.

0
evaeat 12.06.2015, 14:50
@VeVeVicci

Das mit Deinem Sohn tut mir leid. Naloxan wirkt nur bei opioid- und morphinhältigen Medikamenten. Wenn Dein Sohn  von Benzodiazepinen (Valium, Xanax, Rohypnol....) abhängig ist, wirkt das Naloxan nicht. Wenn er aber auch Hustenmittel, sprich Codein usw. nimmt, wird er vom Tilidin nichts haben, eher im Gegenteil.

Aber hier geht es ja um Deine Frau. Leider gibt es Unmengen an schmerzstillenden Medikamenten. Ich nehme auf Grund von Bandscheibenvorfällen schon jahrelang Codidol, hilft mir sehr. Vielleicht sollte Deine Frau das mal probieren, obwohl sie am Anfang auch da müde sein wird. Tramal ist auch ein schnellwirkendes Analgetikum, vielleicht hilft ihr das. Am Besten fragt ihr aber bei dem Arzt vor, der das Tilidin verschrieben hat. Der kann auch am Besten die Nebenwirkungen erklären. Da gibt es ja einige.

Hat Deine Frau außer der Müdigkeit noch andere Nebenwirkungen?

Ich wünsch Euch alles Gute, auch für Deinen Sohn.

LiGrü

0

Was möchtest Du wissen?