Was heißt Festplatte entparkt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bin fasziniert von der Antwort von dkilli - der nämlich sonst recht gute Antworten abliefert, hier aber stellen sich mir die Haare zu Berge....

Also: Richtig ist, dass der Schreib-/Lesekopf sich in extrem geringem Abstand über die Plattenoberfläche bewegt. Um im Stillstand oder beim Bewegen des Computers (z.B. Erschütterungen beim tragen) keine Schäden auf der Magnetoberfläche der Platten zu erleiden, werden bei Nichtgebrauch der Festplatte die Schreib-/Leseköpfe in eine sicher Position gebracht, die erstens einen grösseren Abstand von der Oberfläche haben (also nicht wie dkilli schreibt, auf der Platte aufliegen - das wäre ja Wahnsinn!) und zweitens fixiert wird, damit diese Position auch gegen Erschütterungen geschützt ist. Das nennt man Parkposition. Etwas mehr kannst zu z.B. bei Wikipedia nachlesen (http://de.wikipedia.org/wiki/Landezone_%28Festplatte%29) oder selber googeln :-)

Bei modernen Laufwerken landen die Köpfe nicht mehr auf der Oberfläche, stattdessen fährt der Kopfmechanismus beim Ansteuern der Landezone auf kleine Rampen, die einen sicheren Abstand der Köpfe zur Oberfläche gewährleisten,

Da ich erst seit 36 Jahren einen Computer habe, und da war es so, dass der Schreib- Lesekopf auflag.

Der große Vorteil von Gute Frage ist, dass ich immer dazu lerne. Auch bei Kommentare. Daher danke ich dir für deinen Kommentar, dass jetzt die Schreib- Leseköpfe nicht mehr aufliegen.

I

0

Dies steht auch bei Wikipedia:

Bei modernen Laufwerken landen die Köpfe nicht mehr auf der Oberfläche, stattdessen fährt der Kopfmechanismus beim Ansteuern der Landezone auf kleine Rampen, die einen sicheren Abstand der Köpfe zur Oberfläche gewährleisten, oder die Köpfe werden aus den Platten herausgefahren.

Auch werden jetzt die Daten auf einer FP nicht mehr Longitudinal Recording verwendet, sondern das Perpendicular Recording.verwendet.

Nur ich kann nicht immer nachschauen, was sich alles ändert. Daher entschuldige ich mich, dass meine Antwort zur Zeit nicht mehr Up to date war.

0

Der Schreib- Lesekopf schwebt mit einen Abstand, der wesentlich kleiner als ein Haar ist über der Festplatte. Kleine Erschütterungen konnten den Kopf auf der Festplatte aufschlagen lassen. Das war immer wenn Daten gelesen oder geschrieben wurden. Daher hat man eine Stelle auf der Festplatte, wo der Kopf geparkt werden konnte. Da liegt der Kopf fest auf der Festplatte auf und wird sogar etwas verankert. Das ist die Parkposition, die es immer noch gibt.

Es natürlich hier vereinfacht dargestellt.

Hallo dkilli - was ist denn hier mit dir passiert? Normalerweise sind deine Antworten super gut, aber "da liegt der Kopf fest auf der Festplatte auf"...????? .... das ist ja wohl ein ziemlich schlechter Scherz.

0

Früher mussten Festplatten "geparkt" werden, bevor man den Rechner bewegt/wo anders hingebracht hat... Heute geht das in den meisten Fällen beim Runterfahren automatisch.

Was möchtest Du wissen?