Was heißt denn "Aufnahme nach Alter" bei KITA-Plätzen?

2 Antworten

In der Regel heißt das, dass die Reihenfolge nach dem Geburtsdatum geht - und das vom ältesten Kind zum jüngsten.
Ob das bei deiner Einrichtung genau das heißt, kann ich aber nicht sagen, da müsstest du nachfragen.

Die meisten Kitas haben folgende Vergabekriterien:
Alleinerziehende, berufstätige Eltern mit Geschwisterkindern in der Kita werden bevorzugt.
Danach alleinerziehende Berufstätige.
Danach verheiratete, berufstätige Eltern.
Danach werden alle anderen berücksichtigt.
Innnerhalb dieser Kategorien werden, wie gesagt, die älteren Kinder vor den jüngsten bevorzugt.

Aber nochmal: ob das genau so in deiner Kita AUCH gilt, kann hier niemand mit Sicherheit sagen.

Ja, das ist sehr schwammig formuliert. Da musst du in der Kita nochmal konkret nachfragen, was die mit dieser Aussage meinen.

muss ich eine Umschulung machen?

Bin alleinerziehende Mutter von 5 Kindern im Alter zwischen 20 und 8 Jahren, Ein Kind ist zu 100% Schwerbehindert. Wir leben von Hartz4. Nun möchte das Arbeitsamt, dass ich eine Umschulung mache. Nur wie soll ich das mit den Kindern vereinbaren ? Die Kinder wären dann auf sich selbst gestellt, diese Verantwortung kann ich nicht tragen. Zumal die 3 jüngsten ein sehr schweres Trauma zu verarbeiten haben. Wenn ich nicht bereit bin eine Umschulung zu machen, bekomme ich dann Hartz4 gestrichen ?

...zur Frage

Womit punktet man bei der Vorstellung für eine Kinderkrippe?

Wir haben demnächst ein Vorsprechen für unseren Sohn in einer Kinderkrippe. Es handelt sich um eine Eltern-Kind-Initiative in München, d.h. die Plätze sind sehr rar. Als Eltern muss man in der Institution hin und wieder unterstützen. Das Vorsprechen erfolgt vor den Eltern im Rahmen eines Elternabends.

Mit welchen Charaktereigenschaften und Kenntnissen kann man aus eurer Sicht punkten? Wie Kann man am besten überzeugen?

Vielen Dank vorab, wir sind wirklich auf den Platz angewiesen.

...zur Frage

Wie wechsel ich schnell eine Kita?

Mein Sohn (fast 3 Jahre) ist seit fast 1 Jahr in einer Kita. Ich war froh, dass ich den Platz bekommen hab als kurzfristig alleinerziehende, aber ich durfte mir die Kita vorher nicht ansehen.

Ich war erstmals enttäuscht von den Räumlichkeiten als ich mein Kind das erste mal hinbrachte zur Eingewöhnung, aber dachte das ist jetzt nicht das wichtigste. Die Kita hat einen großen schönen Garten. Die Erzieherinnen sind zu dritt mit 24 Kindern. Leider ist die einzig nette mit der ich mich verstanden hab nach 4 Monaten gewechselt. Seitdem sind schon wieder 2 neue Erzieherinnen gewechselt die die Kinder mögen im Gegensatz zu den anderen Beiden.

Bei der Eingewöhnung waren die Erzieherinnen genervt von den Kindern und haben es vor mir offen geäußert, was ich schon etwas merkwürdig fand. Ich habe zu beiden eingefleischten Erzieherinnen nicht sonderlich einen guten Draht.

Die eine ist noch ganz nett, aber die andere ein Drache. Beide kommen mir immer genervt vor. Das schlimmste ist, dass es nur 1 Gespräch im Jahr gibt. Wenn ich an der Tür etwas länger steh und mein Kind abhole werde ich sofort abgewimmelt. Es gibt so gut wie kein Gespräch und wenn dann nur ein genervtes und hektische Gewinke damit man endlich gehen soll.

Mein Sohn möchte nicht mehr in die Kita gehen und hat nun seit 3 Wochen Neurodermitis als ich ihn dort gelassen hatte obwohl er gebittelt und gebettelt hat, dass ich und meine Mutter ihn mitnehmen. Ich dachte das ist nur eine Phase, aber mittlerweile nehm ich das sehr ernst.

Leider wohn ich in einer sehr kinderreichen Gegend und die Kitaplätze sind so gut wie nicht zu bekommen. Am liebsten möchte ich morgen mein Kind nicht mehr hinbringen, weil er heute wieder gesagt hat, dass die beiden sauer und böse sind. Ist das nur eine Phase von Kindern? Andere Kinder gehen aber gerne in die Kita. Ich bin auch sonst mit der zufrieden nur die Erzieherinnen finde ich komplett fehlbesetzt.

Kann ich einfach so wechseln wenn ich eine andere Kita gefunden hab? Hat das jemand schon mal so durchlebt? Wenn er die Gruppe in der Kita wechselt möchte ich nicht, dass er gemobbt wird.

Wie richte ich mich an eine neue Kita um nicht als anstrengende Mutter darzustehen der man es nicht recht machen kann? Ich bin eigentlich ganz easy, nur hab ich einfach ein sehr schlechtes Gefühl in die Kita zu geben wenn er die Erzieherinnen nicht mag.

Muss ich zum Jugendamt gehen? Bin für jeden Rat dankbar!

...zur Frage

Darf die Stadt den Platz kündigen?

Hallo , ich habe im vorigen Jahr mein Kind in der kita angemeldet habe eine EIGENTLICH. Ein jährigen Vertrag mit dem Jugendamt gemacht wegen der kosten Übernahme dies wurde bestätigt ...so nun habe ich nicht nochmal auf den Brief geachtet was MEIN Fehler ist , was mir auch sicher nicht mehr passieren wird ,in diesen Vertrag steht das er nicht ein Jahr ging sondern 3 Monate .... Er lief Oktober 2014 aus und Freitag den 13.2 bekomme ich post von der Stadt das drei Monate auf stehen daran merkte ich das erst mit diesen 3 Monaten ...wie gesagt Freitag bekam ich mein Brief es sind 307 € auf und Montag (heute) wird mir gesagt ich solle trotz Hartz 4 von 323 die 307 komplett zahlen sonst wird ab März der Platz gekündigt ...ich schlug Ratenzahlung vor die nahmen sie an allerdings wird er trotzdem gekündigt bis komplett Rechnung beglichen ist. Der Grund der Kündigung ist weil über drei Monate offen sind aber ich habe den Brief erste Mahnung erst fast vier Monate danach bekommen , ist das rechtens ? Oder kann ich da was machen ? Bin auf den Platz angewiesen da ich grad Fahrschule mache und August Lehre nach mache da ich früh Mutti geworden bin mit 18 und " mal vorwärts " kommen mag bin jetzt erst 20 ...ist keine Entschuldigung meiner Versäumung des Antrages aber vielleicht könnt ihr mir ein tip geben bitte .

...zur Frage

Habt ihr mit Juniko in Leipzig und Anwaltshilfe einen Kitaplatz / Krippenplatz bekommen?

Wir sind bei Juniko angemeldet und stehen davor, nun zu entscheiden, ob wir mit deren Hilfe rechtliche Schritte gehen möchten, da uns bislang kein Krippenplatz angeboten wurde. Daher stelle ich meine Frage, da ich im Internet leider gar keine Erfahrungsberichte gefunden habe! Welche Erfahrungen habt ihr gemacht zusammen mit Juniko, als es konkret darum ging nun einen Anwalt einzuschalten? Habt ihr das Verfahren gewonnen? Hat es rechtzeitig zu einem Krippenplatz geführt? Habt ihr einen Platz in eurer Wunscheinrichtung erhalten? Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?