was heißt da wort 'gedöns'

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

zeuch wsl ;)

Was ist google?

Gedöns (Deutsch) [Bearbeiten]

Substantiv, n, kein Plural [Bearbeiten] Kasus Singular Plural Nominativ das Gedöns
— Genitiv des Gedöns des Gedönses
— Dativ dem Gedöns dem Gedönse — Akkusativ das Gedöns
— Silbentrennung: Ge·döns kein Plural Aussprache: IPA: [gəˈdøːns] Hörbeispiele: —, kein Plural Bedeutungen: [1] umgangssprachlich, pejorativ: unnötiger Aufwand [2] umgangssprachlich, pejorativ: unnötige Gegenstände, Kram Herkunft: mittelhochdeutsch gedense: das Gezerre; das Hin- und Herzerren (zu dinsen); über niederländisch gedoe = Getue, Treiben Synonyme: [1] Affektiertheit, Aufheben, Brimborium, Getöse, Getue, Gewese, Gehabe, Gespreiztheit, Geziere, Mache, Manieriertheit, Überfeinerung, Gerappel [2] Firlefanz, Schnickschnack Beispiele: [1] „Mach doch nicht so'n Gedöns!“

http://de.wiktionary.org/wiki/Ged%C3%B6ns

Krimskrams, Zeug, Kram...

Was möchtest Du wissen?